Indischer Zara-Webshop startet ab heute

Seit heute nachmittag, dem 4. Oktober 2017, startete wie versprochen der eigene Webshop von Zara in Indien, der spanischen Fast Fashion-Marke, die bereits seit 2010 erfolgreich im Land vertreten ist und 18 Filialen betreibt.

Zuvor konnten Zara-Fans die gewünschten Artikel und die aktuelle Kollektion samt angebotener Farben und Größen zwar einsehen, aber nicht online bestellen. Und in einem großen Land wie Indien, in dem sich die stationären Zara-Geschäfte auf die Metropolen konzentrieren, ist ein Webshop daher ein Schritt in Richtung Durchdringung in anderen Gebieten. “Endlich” war daher auch der häufigste Kommentar auf der Facebook-Seite der Marke, und “ich warte auf meine Bestellung” der nächst häufigste, gefolgt von “jetzt bin ich so pleite!”.

Aber selbst in den Metropolen sollte sich der Webshop bewähren, denn angesichts der katastrophalen Verkehrssituation in den meisten Großstädten - gerade zur Rush Hour - wägen Kunden und Kundinnen genau ab, ob der Weg zu ihrer Lieblings-Zara-Filiale den Aufwand eines halben Tages wert ist. “Endlich!!!! Ich kann nicht glauben, dass es so lange gedauert hat, online zu gehen, jetzt muss ich nicht einen halben Tag reisen, um in euer Geschäft zu gehen!”, kommentierte zum Beispiel Ria Mukherjee aus Chennai auf Facebook.

Indischer Zara-Webshop startet ab heute

Angesichts bevorstehender wichtiger Feiertage wie Diwali im Oktober und Weihnachten im Dezember beziehungsweise der Hochzeitssaison, die sich bis in den Januar/Februar zieht, kam die Eröffnung von Zaras Onlineshop gerade rechtzeitig und Zara sollte von der umsatzstärksten Zeit des Jahres profitieren.

Das Modeunternehmen hat für die Zustellung die Lieferfirmen Blue Dart Express und Gati verpflichtet, die in den Metropolen Neu Delhi, Mumbai, Bangalore, Chennai, Kalkutta, Hyderabad und Ahmedabad Bestellungen innerhalb von 2-4 Arbeitstagen zustellen werden und in anderen Städten innerhalb von 5-8 Tagen.

Jedoch ist die Zustellung nicht umsonst, zumindest nicht für Bestellungen unter 4.000 Rupien (rund 52 Euro) - die kosten 299 Rupien (knapp 4 Euro) Zustellgebühr. Dies könnte angesichts von Online-Konkurrenten wie Amazon und Flipkart, die weitgehend kostenlos liefern, ein Problem sein. Umtausch und Retouren werden jedoch umsonst zugestellt, was es den Kunden einfacher machen sollte.

Obwohl Zara mit 17 Prozent im Geschäftsjahr, das am 31. März 2016 endete, noch ein zweistelliges Wachstum und einen Umsatz von umgerechnet rund 110 Millionen Euro verzeichnete, war dies immer noch ein Rückgang um 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, in dem ein Wachstum von 24 Prozent gemeldet wurde. Die Eröffnung eines eigenen Online-Shops sollte der Inditex-Tochter zum richtigen Zeitpunkt Antrieb verleihen.

Fotos: Zara Facebook und Zara Webshop
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN