Jack & Jones will cooler werden

Der Modefilialist Jack & Jones, bislang vor allem als relativ image- und gesichtsloser Mieter von Shopping Malls bekannt, will sich ein cooleres, authentischeres Image verleihen. Aus diesem Grund gibt sich die Marke nun eine neuen Anstrich. Dazu sollen Unternehmensangaben zufolge ein neues Logo, eine neue Farbgestaltung und andere Schriftarten zählen. Zudem soll ein stärkerer Fokus „auf die zentralen Werte der Brand und die Bruderschaft-Botschaft“ gelegt werden, heißt es.

„Unser Kerngeschäft sind Jeans und werden es auch immer sein. Wir wollten uns auf das besinnen, was wir am besten können. Im Zuge unserer strategischen Neuorientierung haben wir unsere Marke von der Kundenperspektive aus betrachtet und beschlossen, unser Erscheinungsbild zu erneuern und Initiativen zur Weiterentwicklung unseres Geschäfts zu starten“, so Anders Gam, Brand Director bei Jack & Jones.

Ob die neue „Bruderschaft-Botschaft“ auch beim deutschen Publikum ankommt, bleibt abzuwarten. Durchaus fraglich ist auch, ob das durchaus etablierte Markenimage wie gewünscht durch den neuen Auftritt an „Schlichtheit und Stärke“ gewinnt. Angesichts des angestammten Umfelds der hauseigenen Läden dürften zumindest nicht allzu schnell neue, imagetreibende Zielgruppen gewonnen werden.

Foto: Jack & Jones

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN