Der Kardashian-Klan schließt seine Modeläden. «Wir haben es geliebt, «Dash» zu betreiben, aber in den letzten Jahren haben wir uns alle individuell so sehr weiterentwickelt», teilte Kim Kardashian (37) auf ihrer Webseite mit. «Wir sind sehr beschäftigt damit, unsere Marken zu betreiben und unser Leben als Mütter zwischen Familie und Arbeit in Einklang zu bringen. Wir wissen in unseren Herzen, dass es Zeit ist, weiterzuziehen.»

Die Schwestern Kim, Kourtney und Khloe Kardashian hatten vor zwölf Jahren ihren ersten Modeladen namens «Dash» in Los Angeles eröffnet, danach auch Filialen in Miami und New York. Letztere ist allerdings schon seit einiger Zeit geschlossen. Die Schwestern waren vor allem dank einer Reality-Serie weltberühmt geworden. (dpa)