Karstadt: erste Neueröffnung seit über dreißig Jahren

Wenn in den vergangenen Jahren vom Warenhauskonzern Karstadt die Rede war, dann ging es meist um Sparmaßnahmen. Seit der Insolvenz des damaligen Mutterkonzerns Arcandor im Jahr 2009 hat das Traditionsunternehmen im Rahmen seiner Sanierungsbemühungen zahlreiche Filialen geschlossen. Umso größer war am Dienstag die Freude in der Konzernzentrale, als der Einzelhändler seine erste Neueröffnung seit mehr als dreißig Jahren ankündigen konnte: „Spätestens 2018“ soll das neue Warenhaus im Berliner Einkaufszentrum Tegel Center eröffnet werden. Mit dem Projektenwickler HGHI Holding GmbH sei bereits ein „lang laufender Mietvertrag“ geschlossen worden.

„Wir beginnen jetzt auch, erstmals in vielen Jahrzehnten Karstadt-Geschichte, offensiv nach vorne zu arbeiten“

Stefan Fanderl, CEO von Karstadt

„Die Neueröffnung einer Filiale ist eine phantastische Neuigkeit“, erklärte Karstadt-CEO Stefan Fanderl. Damit betrete das Unternehmen „einen neuen Abschnitt in der Karstadt- und Einzelhandelsgeschichte in Deutschland“. Fanderl verwies auf die Fortschritte bei der Sanierung des Unternehmens: „Wir haben auf dem Weg zur langfristigen Gesundung von Karstadt gerade die Wende geschafft und streben ein ausgeglichenes Ergebnis im bald endenden Geschäftsjahr an,“ sagte er. Noch sei es notwendig, „konservativ“ zu planen und auf die Kosten zu schauen. „Aber wir beginnen jetzt auch, erstmals in vielen Jahrzehnten Karstadt-Geschichte, offensiv nach vorne zu arbeiten“, erklärte der Konzernchef.

Das Warenhaus im Berliner Stadtteil Tegel soll spätestens 2018 eröffnet werden

Bis die Eröffnung gefeiert werden kann, muss aber erst einmal das Gebäude fertiggestellt werden. Nach gegenwärtigen Plänen soll das spätestens 2018 geschafft sein. Dann wird Karstadt dort Räumlichkeiten mit einer Gesamtverkaufsfläche von 8.800 Quadratmetern auf vier Etagen beziehen. Das neue Warenhaus werde „als lokaler Marktplatz konzipiert“, erklärte das Unternehmen.

Der Eigentümer HGHI will das Tegel Center in den kommenden Jahren „im großen Stil“ modernisieren. „Hier entstehen über 100 Shops auf rund 50.000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Dank direkter Lage an U-Bahn und S-Bahn, ist der Standort auch ideal an den öffentlichen Nahverkehr angebunden“, teilte Karstadt mit.

Foto: Karstadt Warenhaus GmbH
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN