Nach dem Konkurrenten Kaufhof setzt nun auch die Warenhauskette Karstadt auf das Geschäft mit Outlets. Mit Werbeanzeigen gab das Unternehmen am Donnerstag in Essen den Start eines Marken-Outlets unter dem Titel "Look & Viel" in einem Warenhaus in der Innenstadt bekannt. Zum Start wurden neben preisreduzierter Damen- und Herrenbekleidung auch Handtaschen und Schuhe angeboten.

Der Warenhausbetreiber hatte vor einigen Monaten den Start einer ersten Pilotfiliale des neuen Outlet-Konzepts noch in diesem Jahr angekündigt. Vorgesehen sei, die Outlets in bestehenden Filialen einzurichten. Ein Karstadt-Sprecher war am Donnerstag für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Der zum kanadischen Handelskonzern HBC gehörende Kölner Konkurrent Kaufhof hatte zuvor die Outlet-Kette "Saks off 5th" in Deutschland gestartet.

Karstadt-Chef Stephan Fanderl hatte zuvor angekündigt, mit dem Outlet-Konzept zusätzliche Kundengruppen in die Läden bringen zu wollen. Dabei sei eine enge Verzahnung mit dem Internet geplant. Karstadt betreibt in Deutschland 79 Warenhäuser. Kaufhäuser leiden schon länger darunter, dass ihr Konzept eines umfassenden Angebots bei Kunden weniger angenommen wird. (DPA)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN