Kilian Kerner versucht Neustart auf der Fläche
Die angeschlagenen Berliner Kilian Kerner AG, die in den vergangenen Jahren vor allem durch äußerst mäßige Geschäfte im Modebereich bei gleichzeitig wachsenden Schulden auf sich aufmerksam gemacht hatte, scheint langsam wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Ausdruck des Erfolgs bei der Unternehmenssanierung soll nun ein neuer Flagship Store sein, den das Management und der Designer im kommenden Jahr in Berlin eröffnen wollen.

Im Februar 2016 werde man auf 200 Quadratmetern einen neuen Flagship Store in der Schlüterstrasse 50, in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm, eröffnen, heißt es seitens des Managements. Dort soll vor allem die Erstlinie „Kilian Kerner" sowie die kommerzielle Zweitlinie „Kilian Kerner Senses" angeboten werden. Der Standort im nationalen und internationalen Umfeld von Marken wie Dorothee Schumacher, Saint Laurent, Brunello Cucinelli oder Gucci sei zudem bereits lange geplant gewesen, heißt es.

Touristen als Hauptzielgruppe definiert

„Wir freuen uns sehr, in Ku'damm-Nähe einen neuen Flagship Store zu eröffnen. Endlich haben wir eine adäquate Location gefunden, die einfach perfekt zur Marke passt", so Unternehmensgründer und Designer Kilian Kerner. Der ständig steigende Zustrom von konsumfreudigen Touristen aus aller Welt mit hoher Kaufkraft habe das Zentrum Westberlins und speziell den Kurfürstendamm in den vergangenen Jahren zur attraktiven Shoppingmeile gemacht - und damit zu einer der begehrtesten Lagen für den Einzelhandel, lässt Kerner weiter wissen. Eine Entwicklung, von dem nun auch das Unternehmen profitieren will.

Profit zählte in der Vergangenheit nämlich nicht gerade zu den gängigen Vokabeln bei der Kilian Kerner AG. Das Unternehmen war tief in die Roten Zahlen gerutscht und konnte zuletzt fast nur noch im Lizenzgeschäft positive Ergebnisse erwirtschaften. Der Modebereich, eigentlich das herz des Unternehmens, erwies sich als nachhaltig defizitär.

Für Kilian Kerner ist die Neueröffnung des Flagship Stores in einem High-End-Markenumfeld daher auch „der sichtbare Ausdruck für den Abschluss der Sanierungsphase und den Übertritt in eine neue und nachhaltige Wachstumsphase“. Gemäß der neuen Unternehmensstrategie soll der Kilian Kerner Flagship Store am Ku'damm in Design und Gestaltung Modellcharakter haben - für weitere Stores an anderen Standorten, aber auch als innovatives Einzelhandelskonzept.

Foto: Kilian Kerner

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN