Die kanadische Yogabrand Lululemon wird seine beiden einzigen Männerläden wieder schließen, berichten Medien. Die Mens-only Stores befinden sich in New York und Toronto.

Trotz eines Umsatzwachstums im Bereich Menswear von 33 Prozent im ersten Quartal 2019 will das Unternehmen künftig wieder Männerkollektion zusammen mit Frauenkollektionen anbieten. „Wir haben gelernt, dass die Kunden gut auf Lululemon als Marke mit zwei Geschlechtern reagieren, und wenn wir unsere Geschäfte erweitern, schaffen wir Platz, um das Männersortiment wirkungsvoller zu vermarkten“, wird eine Sprecherin zitiert.

Bis 2023 will das Unternehmen - laut früheren Presseerklärungen - das Männergeschäft verdoppeln. Insgesamt betreibt Lululemon weltweit 455 Filialen und erwirttschaftete im ersten Quartal 2019 einen Nettoumsatz von 782,3 Millionen US-Dollar, was einem Anstieg von 20 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 entspricht,

Auch andere als Frauenmarken gestartete Yogabrands versuchen derzeit den Schritt ins Mens-Business. Athleta von Gap kündigte im September 2018 eine Herrenmarke an, die im Oktober startete. Auch Nike meldete im Januar den Launch einer eigenen Yogalinie für Männer und Frauen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN