• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Luxus-Boutique Browns ergänzt Sortiment um Beauty

Luxus-Boutique Browns ergänzt Sortiment um Beauty

Von Danielle Wightman-Stone

3. Mai 2022

Einzelhandel

Bild: Browns
Die britische Luxus-Boutique Browns hat offiziell den Bereich ‚Beauty‘ auf ihrer Website und in einem eigenen ‚Beauty Pod‘ in seiner Filiale Browns East eingeführt, nachdem Nellie Eden im März zur ‚Beauty-Redakteurin in Residence‘ ernannt wurde.

Browns Beauty wird als „ganzheitlicher und luxuriöser Ansatz“ für die Kosmetikkategorie beschrieben und soll eine sorgfältig zusammengestellte Auswahl an Hautpflege, Make-up, Haarpflege, Düften, Herrenpflegeprodukten und Accessoires von etablierten und aufstrebenden Marken anbieten.

Browns fügte hinzu, dass es seiner Kundschaft ähnlich wie bei der Mode „wirksame, bewusste und integrative Marken und Rituale“ anbieten will. Mehr als 90 Marken stehen ab sofort zur Verfügung, weitere werden schrittweise hinzugefügt.

Zu den wichtigsten Beauty-Marken bei der Einführung gehören Augustinus Bader, Natura Bisseě, Dr. Barbara Sturm, Medik8, Allies of Skin, Bread, Mount Sapo, Epara, Melyon, Kjaer Weis, Viseart, 19/99, La Bouche Rouge, The Unseen, Surratt, Lanshin, Face Halo, Virtue, Haeckels, The Grey und Off-White.

Browns Beauty startet online und in den Geschäften

Das Browns Beauty-Angebot wird durch vierteljährliche Themen ergänzt, die „immer inspirierend, zweifellos einprägsam und unverkennbar Browns“ sein sollen, wie es dort heißt. Zum Start wird Browns ‚Big Little Rituals‘ und das Thema Gemeinschaft zelebrieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der neu gegründeten ‚Browns Beauty Community‘, einem kreativen Beauty-Netzwerk mit Talenten aus der gesamten Beauty-Branche, die Produkte testen, Empfehlungen austauschen, bei Events zusammenarbeiten und Inhalte erstellen sollen.

Neben den Peer-to-Peer-Empfehlungen werden die von der Community bewerteten Produkte mit ‚Rated by Browns‘ gekennzeichnet. Hochqualifizierte Beauty-Spezialist:innen stehen Shoppenden mit persönlicher Beratung und Produktempfehlungen zur Seite, die sowohl im Geschäft als auch per E-Mail und Live-Video-Chat erhältlich sind.

Es wird auch einen ‚Renowned Browns Edit‘ geben, der Produkte enthält, die aufgrund ihrer „bewussten, sauberen, ikonischen, integrativen oder innovativen Eigenschaften“ ausgewählt wurden und die „ergebnisorientiert und ritualverbessernd“ sind.

Neben dem Online-Schwerpunkt soll es bei Browns East auch einen festen Standort für Beauty-Produkte geben, und zwar im ‚Beauty Pod‘, in dem eine regelmäßig wechselnde Auswahl der besten Kosmetikprodukte rund um die vierteljährlichen Themen präsentiert wird. Browns weist darauf hin, dass es sich hierbei nicht um eine traditionelle Beauty-Auswahl handelt, da die Produkte nicht nach Marken, sondern als „perfektes Paar“ präsentiert werden sollen, um die Freude beim Stöbern zu verbessern und die Kundschaft zu inspirieren.

Bild: Browns

Browns will außerdem ein ‚Beauty Studio‘ einführen, einen Ort für kreative Kosmetik, der ein kuratiertes, markenübergreifendes Einkaufs-, Behandlungs- und Aufenthaltserlebnis sein wird, dass die Browns Beauty-Community ansprechen soll. Das ‚Beauty Studio‘ befindet sich in der Filiale Browns East und wird auch die Residency-Reihe des Kaufhauses beherbergen.

Die Einkaufsleiterin von Browns, Ida Petersson, kommentierte den Launch in einer Erklärung: „Für uns sind Mode und Schönheit untrennbar miteinander verbunden, und da Browns seinen Weg fortsetzt, unsere Kund:innen ständig zu inspirieren und zu begeistern, war die Aufnahme dieser Kategorie der natürliche nächste Schritt.

„Der Bereich Schönheit ist, wie die Mode, eine Kategorie, die unendlich viel Raum für Verspieltheit, Selbstdarstellung und Freude bietet! Wir sind begeistert, dass wir jetzt die Möglichkeit haben, diesen Ansatz auf Beauty zu übertragen und Marken und Erfahrungen aus der angesehenen Beauty-Community auf eine Weise zusammenzubringen, die einzigartig für Browns ist. Ich hoffe, dass unsere Kund:innen sich inspiriert fühlen werden, sich in dieser Kategorie genauso zu engagieren und zu experimentieren, wie sie es bereits bei unserer Mode tun.“

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

BEAUTY
Browns