Luxusmarke Longchamp kommt nach Indien

Das französische Luxuslabel für Taschen, Schuhe und Accessoires, Longchamp, wird mit der Eröffnung eines ersten Flagshipstores im Juni in Neu Delhi einen Vorstoss nach Indien wagen. Dort hat es sich mit DOIT Retail Brands als heimischem Einzelhandelspartner zusammengetan.

Das neue Geschäft in der Hauptstadt befindet sich in der Emporio Mall und erstreckt sich über 93 Quadratmeter. Im Angebot sind Longchamps meistgekaufte Produkte wie Le Pliage Heritage, Penelope, Roaseau und Le Pliage Cuir-Taschen zusammen mit anderen Accessoires. Eine zweite Filiale ist bereits geplant, und zwar möglicherweise im Palladium-Einkaufszentrum in Mumbai, beziehungsweise weitere in Bangalore und Chennai.

Die Luxusmarke hat bereits einen treuen Kundenstamm in Indien und dies war auch der Hauptgrund, warum Longchamp sich nach einem indischen Partner umgesehen hat. Für Radha Kapoor, Gründerin und Direktorin von DOIT Retail Brands, liegen die Vorzüge der Marke darin, dass sie Werte wie Handwerkskunst, Kreativität und Qualität bewahrt hat. Zudem sind die Produkte schlicht, universell und elegant und sprechen so ein breites Publikum an, ebenso wie der Preis, da Longchamp im erschwinglichen Luxusbereich liegt, etwa zwischen Louis Vuitton und Michael Kors.

Longchamp wurde 1948 von Jean Cassegrain in Paris gegründet und befindet sich bis heute im Besitz der Cassegrain-Familie. Die Marke betreibt weltweit mehr als 300 exklusive Geschäfte und ist über weitere 1.500 Verkaufsstellen erhältlich.

Foto: de.longchamp.com

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN