• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Macron besucht renoviertes Pariser Luxus-Kaufhaus Samaritaine

Macron besucht renoviertes Pariser Luxus-Kaufhaus Samaritaine

Von DPA

22. Juni 2021

Einzelhandel

Unmittelbar vor der Wiedereröffnung hat Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron das umgebaute Pariser Luxus-Kaufhaus La Samaritaine besucht. Die Hauptstadt erhalte ein Meisterwerk der Architektur zurück, schrieb der 43-Jährige am Montag beim Kurznachrichtendienst Twitter. Wie die Stadt Paris ergänzend mitteilte, soll das Kaufhaus unmittelbar an der Seine am Mittwoch seine Pforten wieder öffnen.

La Samaritaine, das auf eine rund 150-jährige Geschichte zurückblickt, war 2005 geschlossen worden. Die Renovierung des historischen Gebäudes in bester Innenstadtlage kostete nach Angaben der Stadt 750 Millionen Euro.

Auf Bildern war der Präsident mit dem Chef des Luxuskonzerns LVMH, Bernard Arnault, zu sehen. Das Kaufhaus gehört zu der Gruppe des Milliardärs.

Die Eröffnung wird in der schwer von der Tourismuskrise gebeutelten Hauptstadt als ein Signal des Aufbruchs gesehen. Mit der Lockerung der Corona-Beschränkungen in Frankreich hofft Paris, wieder mehr Touristen aus dem Ausland anlocken zu können. (dpa)

Foto : LVMH. Pierre-Olivier Deschamps Agence Vu für la Samaritaine.