• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Mango eröffnet Flagship-Store auf der Fifth Avenue in New York

Mango eröffnet Flagship-Store auf der Fifth Avenue in New York

Von Kristopher Fraser

12. Mai 2022

Einzelhandel

Bild: Mango

Mango hat einen neuen Flagship-Store in New York auf der Fifth Avenue eröffnet. Der Store befindet sich in der Nähe des berühmten Saks Fifth Avenue Flagship-Stores sowie der Touristenattraktion Rockefeller Center und hat eine Fläche von 2.139 Quadratmetern.

„Die Eröffnung des neuen Flagship-Stores ist ein wichtiger Schritt in Richtung unserer strategischen Ziele für die internationale Expansion und unseres Vertriebs-Ökosystems, aber vor allem ist es der erste Schritt zur Festigung unserer Markenpräsenz in den Vereinigten Staaten, einem der wichtigsten Märkte der Welt", sagte Toni Ruiz, CEO von Mango, in einer Mitteilung.

Der Store befindet sich in einem historisches Gebäude aus den späten 1920er Jahren, das früher der Hauptsitz großer Unternehmen wie NBC, Columbia Pictures und Coca-Cola war. Künftig wird Mango dort seine Herren-, Damen- und Kinderkollektionen anbieten. Eröffnet wurde das Geschäft mit den aktuellen Frühjahr/Sommer-Kollektionen 2022 der Marke. Dazu gehört ein von den 90er Jahren inspirierte Kapselkollektion, die Trendfarben wie Gelb, Grün und Pink aufgreift. Andererseits wird es auch entspanntere und mediterranere Kollektionen geben, darunter 'Visions of Summer', eine Kollektion mit Kleidung aus Leinen- und Baumwollstoffen.

Die Böden, Decken, Beleuchtungen und Installationen des bestehenden Gebäudes, in dem sich zuvor das Flaggschiff von Polo Ralph Lauren befand, wurden wiederverwendet. Darüber hinaus wurden für die Innenverkleidungen biologisch abbaubare Materialien eingesetzt. Insgesamt wurden circa 70 Prozent der ursprünglichen Materialien in dem Ladendesign wiederverwendet. Das neue Mango-Flaggschiff verfügt auch über 'Committed Boxes' – Container, in denen Kunden Kleidung und Schuhe abgeben können, um ihnen ein zweites Leben zu geben.

Mangos neuer Flagship-Store auf der Fifth Avenue. Bild: Mango
Mangos neuer Flagship-Store auf der Fifth Avenue. Bild: Mango

Das neue New Yorker Flaggschiff ist Teil eines globalen Expansionsplans von Mango. Das Unternehmen plant, in den nächsten drei Jahren etwa 30 neue Geschäfte zu eröffnen, vor allem in den südlichen Teilen der USA. Die Gesamtzahl der neuen Geschäfte soll bis 2024 auf 40 erhöht werden. Das nächste große Ziel von Mango ist Florida, wo das Unternehmen in den Jahren 2022 und 2023 vier bis fünf Geschäfte in Städten wie Miami, Boca Raton, Orlando und Tampa eröffnen will. Ein neues Geschäft in der Lincoln Road soll im Juli in Miami eröffnet werden. Außerdem sind zwei neue Geschäfte in der Aventura Mall und der Miami International Mall in Miami geplant.

Zu den zukünftigen Märkten im Rahmen der dritten Expansionsphase von Mango gehören Georgia, Arizona, Texas, Nevada und Kalifornien. 2021 eröffnete Mango bereits vier neue Geschäfte; in Menlo Park und America in New Jersey, Roosevelt Field in New York und in der Dadeland Mall in Miami.

Mangos neuer Flagship-Store auf der Fifth Avenue. Bild: Mango

Zur Einweihung des Flaggschiffs wird Kunst, Mode und Technologie vereint

Zur Feier der Eröffnung seines Flagship-Stores in der Fifth Avenue hat Mango eine NFT-Kollektion mit Kunstwerken mit Joan Miró, Antoni Tàpies und Miquel Barceló, drei renommierten spanischen Künstlern entworfen. Das neue Geschäft in der Fifth Avenue wird für elf Tage zu einem physischen, digitalen und virtuellen Museum, das den Kund:innen ein Einkaufserlebnis bietet, das Kunst, Mode und Technologie miteinander verbindet. Die physischen Werke der drei Künstler werden zusammen mit Bildschirmen, die die NFTs zeigen, ausgestellt. Auch das Metaverse wird die Sammlung beherbergen, im Museumsbezirk der virtuellen Welt ‘Decentraland’, wo ein physisches, digitales und virtuelles Erlebnis stattfinden wird.

Gemeinsam mit verschiedenen Künstlern hat Mango zwei Werke von Miró, zwei weitere von Tàpies und ein Werk von Barceló neu interpretiert und damit fünf NFTs zum Leben erweckt. Bei der Interpretation der Werke haben die Künstler verschiedene Kleidungsstücke aus der Mango-Kollektion verwendet, die derzeit im Geschäft erhältlich sind.

Wie bereits im März anlässlich der Metaverse Fashion Week wird Mango die fünf Werke in einem virtuellen Raum im Museumsviertel von Decentraland ausstellen. Parallel dazu werden die fünf NFTs auf die OpenSea-Plattform hochgeladen, einem der führenden Marktplätze für NFTs, die die Blockchain-Technologie nutzen, aber nicht zum Verkauf angeboten werden.

Für die Entwicklung der digitalen Werke arbeitete Mango mit den Künstlern Farkas und Marcos Tamargas zusammen, einem der führenden Künstler der spanischen Kunstszene, der seit 2019 Porträts von Frauen malt, die den Nobelpreis erhalten haben, sowie Adri Bonsai, Gewinner des Goya für den besten animierten Kurzfilm 2018. Zusätzlich zu den fünf Kunstwerken im NFT-Format hat Mango vier neue, verkäufliche Wearables und ein POAP (Proof of Attendance Protocol) entwickelt, eine Art NFT, das die Teilnahme an einer Veranstaltung akkreditiert.

Mangos neuer Flagship-Store auf der Fifth Avenue. Bild: Mango
Bild: Mango

Dieser übersetzte und bearbeitete Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.com.

MANGO
Neueröffnung
NFTS