Manufactum eröffnet erstes Warenhaus im Ausland

Das Edelwarenhaus Manufactum hat am 12. September sein 10. Warenhaus, und damit das erste in Österreich, eröffnet. Es befindet sich im denkmalgeschützten Gebäude an der Adresse „Am Hof“ im ersten Bezirk in Wien.

Das Gebäude im Wiener Zentrum wurde 1912 als Bank errichtet. Zu den Highlights des 800 Quadratmeter großen Warenhauses gehören die über drei Meter hohe Eingangstür, die gusseisernen Säulen und hohen Panoramafenster im Inneren des Hauses. Über 6.000 Artikel umfasst das Sortiment, das von Haushaltsutensilien über Lebensmittel bis hin zu Bekleidung reicht.

Der Anspruch, den das Warenhaus an seine Produkte stellt, gilt ebenso für die Einrichtung: vielseitig, extravagant und solide sollte sie sein. Das Interieur wurde von Schwitzke & Partner, dem langjährigen Design- und Architekturbüro des Warenhauses entwickelt. Die Idee hinter dem Entwurf des neuen Stores war, die vorgefundene historische Substanz so weit wie möglich zu erhalten. „Der Bezug zur Stadt Wien sollte im Raum erkennbar sein und über die Materialität getragen werden. Darüber hinaus war die innenarchitektonische Herausforderung, Warenhaus und Café atmosphärisch unter einem Dach zu vereinen“, erklärt Tina Jokisch, Geschäftsführerin von Schwitzke & Partner. Für Manufactum Wien haben die Experten aus Düsseldorf einen Boden aus dunkler Raucheiche als Kontrast zu den Warenträgern aus Kirschholz gewählt, Leder- und Messingelemente zitieren in verspielten Möbeldetails den Wiener Chic.

Den Ladenbau übernahm erstmals der österreichische Ladenbau Spezialist umdasch The Store Makers. „Nicht nur die Eröffnung der ersten Auslandsfiliale ist eine Neuigkeit aus dem Hause Manufactum. Der Store in Wien ist sogleich der erste, der mit Digital Signage ausgestattet wurde“, erläutert Franz Kendler, Projektmanager bei umdasch Digital Retail.

Das nächste Projekt lässt nicht lange auf sich warten: Anfang November eröffnet Manufactum sein insgesamt 11. Warenhaus in Hannover. Das Objekt befindet sich unmittelbar vorm Opernplatz und steht kurz vor der Fertigstellung.

Die Manufactum-Gruppe wurde 2008 vollständig von der Otto Group übernommen und bietet hochwertige, langlebige Waren des täglichen Gebrauchs an über Katalog, online und im stationären Handel an.

Foto: Umdasch

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN