• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Mecklenburg-Vorpommern hebt Flächenbeschränkung für Einzelhandel auf

Mecklenburg-Vorpommern hebt Flächenbeschränkung für Einzelhandel auf

Von DPA

1. Mai 2020

Mecklenburg-Vorpommern hebt die Flächenbeschränkung für Warenhäuser, Technikmärkte und andere große Geschäfte in der Corona-Krise auf. Wie Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am Donnerstag nach Beratungen der Länder-Regierungschefs mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mitteilte, dürfen von Samstag an alle Geschäfte wieder ihre gesamte Verkaufsfläche nutzen. Dies gelte für die Bereiche im Einzelhandel, die sicherstellen können, dass die entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln für die Kunden eingehalten werden, betonte die Ministerpräsidentin.

Seit der Wiederöffnung des Einzelhandels am 20. April galt bundesweit eine Beschränkung auf maximal 800 Quadratmeter, allerdings nicht für alle Geschäfte gleichermaßen. Deswegen hatte es massive Kritik aus dem Einzelhandel gegeben, der dadurch Wettbewerbsverzerrungen befürchtete. Klagen von Kaufhausbetreibern waren zum Teil erfolgreich. (dpa)