Millionenprojekt in München: Einkaufszentrum PEP wird renoviert und erweitert

Das PEP im Münchener Stadtteil Neuperlach zählt schon lange zu den beliebtesten Einkaufszentren der bayerischen Landeshauptstadt. Nun wird das 1981 eröffnete und vor rund 15 Jahren erweiterte Shopping-Center einer umfassenden Frischenzellenkur unterzogen und noch einmal deutlich vergrößert.

Der Eigentümer, das Immobilienunternehmen TH Real Estate, lässt sich die Baumaßnahmen nach eigenen Angaben etwa 73 Millionen Euro kosten. Bis 2018 sollen Um- und Ausbau abgeschlossen werden. Dabei wird die Gesamtfläche, die derzeit etwa 50.000 Quadratmeter umfasst, um rund 7.900 Quadratmeter erweitert. Das schafft Raum für neue Mieter. Der „erste Mietvertrag für Flächen im Erweiterungsbau“ sei mit dem irischen Textilfilialisten Primark abgeschlossen worden, teilte der Bauherr mit. Zu den bestehenden Ankermietern aus der Bekleidungsbranche zählen bereits H&M und Peek & Cloppenburg.

Am Bauprojekt beteiligt ist auch der Hamburger Shopping-Center-Spezialist ECE. Er managt das Einkaufszentrum schon seit 1989 und ist nun für „die Planung, das Projektmanagement, die Neuvermietung und das Rebranding“ verantwortlich. „In das Refurbishment können wir unsere umfangreiche Kompetenz und Erfahrung bei der Modernisierung und Weiterentwicklung von Shopping-Centern einbringen“, erklärte Henrie Kötter, der als Geschäftsführer den Bereich Development bei der ECE leitet.

Foto: ECE

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN