Modehandel: Kunden genervt von Kassenschlangen

Der Umstand, der dem stationären Modehandel wohl am meisten zu schaffen macht, ist nicht etwa im Konkurrenzdruck oder zu früh gewährten Rabatten zu suchen, sondern an den bisherigen Zahlungsmodalitäten vor Ort. Glaubt man einer aktuellen Studie des Meinungsforschungsinstituts Forsa, sind die Verbraucher beim Einkauf im im Modegeschäft am meisten von Schlangen an der Kasse genervt. So hätten 53 Prozent der Befragten angegeben, sich schon einmal über lange Wartezeiten an der Kasse geärgert zu haben, heißt es.

Für 49 Prozent sorgte hingegen schon einmal fehlende Ware für Unmut im Fashion Store. Auch über unfreundliche Verkäufer regen sich die Verbraucher zunehmend auf. 46 Prozent der Befragten gaben laut Forsa an, dass ihnen unfreundliches Personal das Einkaufserlebnis verdorben hat.

Foto: FashionUnited

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN