Neue App entlarvt Imitate

Die Zeiten könnten bald vorbei sein, in denen Verbraucher statt teuerer Originale mit Imitaten abgespeist werden und auf Fälschungen hereinfallen - etwa bei Handtaschen, Schuhen oder Markenbekleidung. Ein US-amerikanisches Tech-Startup hat ein Gerät entwickelt, das bestimmen kann, ob ein Artikel gefälscht ist oder nicht.

Das erst im letzten Jahr gegründete Unternehmen Entrupy hat bereits Hunderte von Benutzern unter Einzelhändlern, die Luxusartikel aus zweiter Hand verkaufen. Es möchte zum Standard der Branche werden und hat sich gerade erst in einer Finanzierungsrunde 2,6 Milliarden US-Dollar gesichert.

Neue Entrupy-App gibt Gewissheit in Sekundenschnelle

"Wir freuen uns über die Chance, die diese Finanzierung bedeutet, um die Entwicklung und Erweiterung unserer Lösungen zu beschleunigen und somit unsere Fähigkeiten zu verbessern, verschiedene Produktkategorien und länderübergreifend zu arbeiten", sagte Vidyuth Srinivasan, Geschäftsführer und Mitbegründer von Entrupy. "Wir freuen uns auf eine Zukunft, in der das Vertrauen in Transaktionen des Sekundärmarkts zur Norm geworden ist und kein Verbraucher durch ein gefälschtes Produkt getäuscht wird oder gar Schlimmeres durchmacht."

Durch ein von Entrupy entwickeltes Gerät wird das Material eines Artikels eingescannt und die mikroskopischen Bilder an das Unternehmen geschickt. Dieses analysiert die Daten anhand einer Datenbank, in der Millionen solcher Bilder gespeichert sind, und informiert den Benutzer über die Echtheit des Artikels - und dies alles in Sekundenschnelle. Die Kosten betragen pro Authentizitätsprüfung derzeit 10 US-Dollar.

Durch die mikroskopischen Bilder und Algorithmen, die die Echtheit eines Artikels mit einer Genauigkeit von bis zu 94,6 Prozent (Tendenz steigend) bestimmen, will Entrupy die Notwendigkeit eines manuellen Authentizitätsprozesses eliminieren.

Benutzer können auch Echtheitszertifikate erstellen lassen und diese mit anderen teilen. Zudem lässt sich der On-Demand-Service über die mobile App und das tragbare Gerät jederzeit und überall verwenden.

Der Luxuskonzern LVMH hatte das Unternehmen im letzten Jahr während der Viva Technology zu seinem neuen 'Luxury Lab' eingeladen, um sein Angebot vorzustellen. Entrupy bietet derzeit monatliche Pläne zur Authentifizierung von Artikeln verschiedener Luxusmarken wie Hermes, Chanel, Louis Vuitton, Godard, Dior, Gucci, Fendi, Burberry, Balenciaga und Prada an.

Foto:Entrupy-Website
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN