Outdoor-Marke Columbia eröffnet europäischen Flagshipstore in London

Der drohende Brexit kann das US-amerikanische Outdoor-Label Columbia nicht schrecken: Als Standort für ihren europäischen Flagshipstore wählte die 1938 gegründete Traditionsmarke die britische Hauptstadt London. In der Carnaby Street wird Columbia demnächst seine Kollektionen auf 230 Quadratmetern anbieten.

„Die bevorstehende Eröffnung unseres Londoner Flagship-Stores ist ein weiterer Meilenstein für Columbia, nur ein Jahr nach den Feierlichkeiten zum 80. Jubiläum des Unternehmens,“ erklärte Matthieu Schegg, Vice President und General Manager, EMEA, Columbia, in einer Mitteilung. „London ist eine weltberühmte Einkaufsstadt. Wir freuen uns darauf, mit ihren sportlich aktiven Einwohnern wie Besuchern in direkten Kontakt zu treten und Columbias traditionsreiche Geschichte und innovative Produkte mit ihnen zu teilen.“

Columbia ist die Hauptmarke des US-amerikanischen Bekleidungskonzerns Columbia Sportswear Company. Zur in Portland im Bundesstaat Oregon ansässigen Unternehmensgruppe gehören außerdem die Outdoor-Labels Sorel und Mountain Hardwear sowie die Freizeitmodemarke Prana. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz in Höhe von 776 Millionen US-Dollar. Der operative Gewinn belief sich auf 109 Millionen US-Dollar.

Foto: ©Columbia
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN