Patrizia Pepe setzt auf Expansion in Europa

Das italienische Modelabel Patrizia Pepe treibt seine Expansion in Europa voran und eröffnet gleich fünf neue Boutiquen; eine davon in Deutschland. So soll der Einzelhandel und die Bekanntheit der Marke in den wichtigtsten europäischen Märkten Deutschland, Spanien, Belgien und Italin gestärkt werden.

Das neue deutsche Geschäft öffnete am 15. Oktober in Frankfurt am Main seine Pforten und bringt damit die Zahl der deutschen Patrizia Pepe-Geschäfte auf sieben. Die anderen befinden sich in Nürnberg, Berlin, München, Ingolstadt und Düsseldorf. Zudem wird die Marke in Deutschland auch über fast 180 weitere Verkaufsstellen vertrieben.

Zuvor eröffnete das italienische Label am 3. September auf Gran Canaria eine neue Boutique, der am 19. Oktober eine in Rom folgte beziehungsweise am 16. November eine Boutique in Madrid. In Brüssel wurde ebenfalls ein weiteres Geschäft eröffnet.

Alle Boutiquen sind von der Innenausstattung her in hellen Tönen mit Golddetails beziehungsweise schlichten Stahlelementen gehalten. Die Beleuchtung ist ebenfalls sehr wichtig und wurde genutzt, um den Innenraum hell und freundlich zu gestalten und die aktuellen Kollektionen und Accessories des Labels ins rechte Licht zu rücken.

Patrizia Pepe wurde 1993 in Florenz von Patrizia Bambi und Claudio Orrea gegründet und konzentrierte sich zunächst auf zeitlose, elegante Damenmode; im Jahr 2015 wurde dann die erste Kollektion für Männer eingeführt. Zwei Jahre später folgte Kindermode und im Jahr 2011 Strandmode. Seit 2014 bietet das Label auch Accessoires an.

Foto: Patrizia Pepe-Boutique in Düsseldorf / Ladenbau Schwitzke
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN