Prada eröffnet Flagshipstore in Dubai

Das italienische Modehaus Prada hat am Donnerstag, dem 3. Mai, seinen zweiten Flagshipstore in Dubai in der luxuriösen Dubai Mall eröffnet. Dies folgte sechs Jahre nach der Eröffnung eines ersten Flagshipstores im Einkaufszentrum 'Mall of the Emitrates' im Juni 2012. Damit setzt Prada seine Expansion in Nahost fort.

Der neue Flagshipstore will repräsentieren und gibt sich schon äußerlich prunkvoll: Die Fassade ist ein Tribut an den französisch-venezolanischen Künstler Carlos Cruz-Diez und zeigt imposante Metallflügel aus Gold und Silber sowie ein großes Fenster, das auf die Mall hinausschaut.

Insgesamt erstreckt sich das neue Geschäft über drei Etagen und fast 1.550 Quadratmeter, auf denen Bekleidung, Taschen, Accessoires und Schuhe für Damen und Herren angeboten werden. Eine Marmorfassade und ein Marmorboden im Schachbrettmuster vereint die verschiedenen Etagen und erinnert an das historische Geschäft an der Galleria Vittorio Emanuele II in Mailand. Italienische Möbel der '50er Jahre im gesamten Geschäft verstärken diesen Eindruck.

Nahost bleibt ein wichtiger und lukrativer Markt für Luxusmarken und verspricht mehr Wachstum als gesättigte Märkte wie die US, Japan und Europa. „Luxusmärkte in Abu Dhabi und Dubai haben dazu beigetragen, diese Städte als wünschenswerte Einkaufsziele zu fördern. Gut etablierte, große Marken zeigen gute Ergebnisse in der Region und der Tourismus ist ein wichtiger Umsatztreiber in Dubai“, kommentierte James Babb, Kunden- und Branchenchef für Deloitte Middle East gegenüber Forbes.

Foto: Prada Resort 2019
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN