Primark erschließt mit Slowenien zwölften Markt

Der irische Textildiscounter Primark hat mit einem neuen Flagshipstore in Ljubljana, Slowenien, seinen zwölften Markt erschlossen und damit auch seinen ersten Markt in Ostmitteleuropa. Dies gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt.

Das 4.200 Quadratmeter große Geschäft befindet sich im Einkaufszentrum Citypark an der Šmartinska Cesta im Zentrum der Stadt. Es bietet auf zwei Etagen die neuesten Trends in den Bereichen Damen-, Herren- und Kindermode sowie Schuhe, Accessoires, Wäsche und Heimtextilien. Kunden stehen zudem 48 Umkleidekabinen, 44 Kassen, kostenloses Wi-Fi und zwei Bereiche zum Ausruhen zur Verfügung.

„Wir freuen uns sehr über die Eröffnung unseres ersten Marktes in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. Mit der Eröffnung steigt die Gesamtzahl der Märkte, in denen wir tätig sind, auf zwölf und wir freuen uns sehr, dass wir unsere Mode den Bürgern Sloweniens zu unglaublichen Preisen anbieten können“, kommentierte Primarks Einzelhandelsdirektor Stephen Mullen in der Erklärung.

Die Eröffnung schaffte bereits 200 Arbeitsplätze in der slowenischen Hauptstadt. Jetzt ist geplant, weiter Märkte in Osteuropa zu erschließen; für Polen und Tschechien hat Primark bereits Verträge unterzeichnet.

Das Unternehmen betreibt derzeit 372 Filialen in zwölf Märkten: Außer im Heimatmarkt Irland und dem neuen Markt Slowenien auch in Großbritannien, Spanien, Portugal, den Niederlanden, Belgien, Österreich, Frankreich, Italien, USA und Deutschland.

Foto: Citypark Ljubljana / Jost Gantar / SES

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN