In Hannover hat am Samstag ein neuartiger Verkaufsraum seine Türen geöffnet: In dem Showroom namens Vaund des Start-ups Realtale können Kunden Luxus- und Designprodukte aus der Nähe ansehen und ausprobieren. Mit dem neuen Geschäftskonzept wollen die Macher den Einkaufsbummel in der Innenstadt wieder attraktiver machen.

Das Besondere: Ob der Kunde kauft oder nicht, ist für Realtale egal. Im Mittelpunkt stehe die Inszenierung der Produkte, die die Kunden an die ausgestellten Marken binden soll. «Wir verdienen nicht durch Produktverkauf, sondern indem sich die Hersteller bei uns einmieten», sagte Realtale-Gründer Michael Volland über das Geschäftsmodell.

Der Handelsexperte Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein hat daran Zweifel: «Ich glaube, das wird nicht nachhaltig funktionieren können», sagte er. (dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN