Red Wing baut Deutschland-Geschäft aus

Das amerikanische Schuhlabel Red Wing expandiert weiter auf dem deutschen Markt und stellt dafür Nicole Eder als Key Account Spezialistin und Dominik Hoegger als Sales Manager ein. Die beiden werden in der Red-Wing-Niederlassung in Amsterdam gemeinsam an der Optimierung des Kundenservices in Deutschland arbeiten.

Red Wings General Manager für Europa, Gabor Magyar, sagt: „Unsere Marke ist sehr gut am deutschen Markt platziert und sie hat noch großes Wachstumspotenzial. Bei der Auswahl neuer Kunden sind wir sehr selektiv. Ich bin mir sicher, dass Dominiks Wissen über den lokalen Markt sehr hilfreich sein wird und wir eine vertiefende Beziehung mit unseren wichtigsten Verkaufspartnern aufbauen werden und zugleich die Qualität im B2B-Service erhöhen können. Die Qualität unserer Schuhe ist die DNA unserer Firma. Diese Philosophie geht auf den Firmengründer Charles Beckman zurück, welcher bereits 1905 diesen hohen Standard setzte. Unsere Arbeitsschuhe – der Ursprung der Red Wing Shoe Company – wurden von Arbeitern den ganzen Tag getragen und sie mussten qualitativ hochwertig, langlebig und zudem bequem sein. Diese Ansprüche treiben unsere Design- und Produktionsteams noch immer an, sie finden sich in jedem einzelnen Schuh der Heritage Kollektion wider und unser Kundenservice sollte diese Standards übernehmen.“

In Frankfurt befindet sich der älteste Red-Wing-Store in Europa, über 30Jahre lang war er der einzige Flagshipstore des Labels. Als die Marke allerdings immer weiter in Deutschland wuchs, kamen Filialen in Berlin, Hamburg, München und Köln hinzu. Zusätzlich sind die Kollektionen bei 120 Schuheinzelhändlern in Deutschland erhältlich.

Foto: Gabor Magyar

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN