• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • S.Oliver will mit Kunstschaffenden die Innenstadt wiederbeleben

S.Oliver will mit Kunstschaffenden die Innenstadt wiederbeleben

Von Ole Spötter

17. Juni 2021

Einzelhandel

Foto: S.Oliver

Der in Rottendorf ansässige Bekleidungskonzern S.Oliver will mit verschiedenen Aktionen die Innenstädte wieder zum Leben bringen und wandelt daher seine Schaufenster als Bühne und Ausstellungsfläche um.

S.Oliver engagiert sich als Teil der Initiative „Das Leben gehört ins Zentrum“ und bietet in zwei Läden Kunstschaffenen einen Raum, die die Kundschaft nach dem Lockdown wieder in die Fußgängerzone bringen sollen. So werden die Schaufenster einer Stuttgarter Filiale zur Kunstgalerie und in einem anderen Laden gibt der deutsche Musiker Tim Bendzko ein Konzert, teilte S.Oliver am Donnerstag mit.

Die Künstler des Tape Art Kollektivs “Dumbo and Gerald” nutzen ab dem 16. Juni die Fläche des Stores in Stuttgart. Sie gestalten acht Leinwände mit ihrer Tape-Technik, die die urbane Stadtszenen, Mode und Kultur thematisieren. Das Kollektiv arbeitet zwei Tage vor Ort und anschließend sind die Werke bis zum 3. Juli zu sehen. Ab dem 19. Juni können Interessierte auch handgefertigte Kunstwerke online ersteigern. Für jedes teilnehmende Los spendet der Modeanbieter einen Euro an die Initiative Musiker ohne Grenzen.

Musikalisch wird es auch bei dem Auftritt von Tim Bendzko, der am 21. Juni in einem Schaufenster eines unbekannten S.Oliver-Stores auftritt. Die Veranstaltung findet nur virtuell über einen Livestream statt.