Skechers eröffnet Flagship-Store in München – Berlin soll folgen

Skechers hat in der Münchner Kaufingerstraße einen Flagship-Store eröffnet, ein weiterer soll vor Weihnachten in Berlin folgen, teilte der US-amerikanische Schuhanbieter am Dienstag mit.

„Von dem zwischen Tradition und Moderne liegenden München bis zur schnelllebigen, dynamischen Atmosphäre Berlins repräsentieren diese beiden Städte die gesamte Bandbreite der Kundendemografie auf dem deutschen Markt. Die neuen Flagship-Stores erweitern unser Direktkundengeschäft, das im 3.Quartal an den bisherigen 12 Standorten und über den E-Commerce ein dreistelliges Wachstum erzielte”, sagte Christoph Wilkens, Geschäftsführer von Skechers USA Deutschland.

Der Berliner Store wird seine Türen in der Tauentzienstraße öffnen und das Skechers-Sortiment auf einer Verkaufsfläche von 1000 Quadratmetern anbieten. Der Münchner Store verfügt über eine Fläche von 860 Quadratmetern. Beide Läden haben zwei Etagen.

„Unser Geschäft in Europa lag im dritten Quartal im unteren zweistelligen Bereich, wobei Deutschland der größte Treiber dieses Wachstums war – ein Indikator für die Stärke unserer Marke in diesem wichtigen Markt. Die Eröffnung von Filialen in Deutschland, wo wir eine unserer größten Tochtergesellschaften haben, wird uns dabei helfen, den Wachstumskurs fortzusetzen, den wir vor der Pandemie und durch die Erholung hatten“, so David Weinberg, Chief Operating Officer von Skechers.

Die beiden neuen Standorte erweitern die Anzahl der deutschen Standorte auf 14, die zu den mehr als 3.770 Einzelhandelsgeschäften weltweit gehören.

Skechers eröffnet Flagship-Store in München – Berlin soll folgenFoto: Eikaetschja/Skechers

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN