• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Spreadshop kooperiert mit Youtube für Merchandise-Bereich

Einzelhandel

Spreadshop kooperiert mit Youtube für Merchandise-Bereich

Von Ole Spötter

12. Nov. 2020

Spreashop, eine Marke des E-Commerce-Betreibers Spread Group, ist eine Partnerschaft mit der Videoplattform Youtube eingegangen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Durch die Zusammenarbeit sollen Content-Creators auf Youtube die Möglichkeit bekommen einen Merchandise-Bereich und einen Shop-Tap in ihre Youtube-Kanäle einzuflechten. Für den Zugang zu diesen Funktionen müssen die Youtuber sich gemäß der YouTube-Richtlinien qualifizieren. Dazu zählen unter anderem eine Mindestanzahl von 10.000 Followern.

„Die Revolution der Medien geht weiter. YouTube-Content-Creators stehen noch ganz am Anfang ihres Aufstiegs. Sie werden zur ‚Vierten Gewalt”‘, sagte Spread Group-Gründer Lukasz Gadowksi. „Die Qualität einzelner Channels nimmt stark zu, und so erlangen immer mehr Creators enorme Reichweite – und das ganz organisch. Spread Group begleitet diesen Prozess – für uns ist das ein ganz wesentliches Wachstumsfeld.”

Youtube-Spreadshop

Youtuber verbinden für einen eigenen Merchandise-Bereich ihren Kanal mit ihrem Spreadshop. Die Produkte werden dann unter den Videos, im Shop-Tap und in der Kanalübersicht angezeigt.

Der Shop bietet den Fanartikel-Anbietern ein Sortiment von mehr als 130 Produkten und den weltweiten Verkauf in elf Sprachen und zehn Währungen. Welche Produkte unter den Videos gezeigt werden, entscheidet der Youtuber. Er könne somit Angebote und Sondereditionen ganz gezielt platzieren, heißt es in der Mitteilung.

„Die Integration mit YouTube ist für unsere Shopbetreiber und YouTube-Creators ein Meilenstein bei der Monetarisierung ihrer Inhalte. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Influencern beim Verkauf von Fanartikeln zusammen. Diese Partnerschaft bringt sie stärker mit YouTube zusammen. Wir sehen ganz klar den Bedarf: Fans und Follower suchen direkt auf YouTube nach Produkten ihrer Favoriten,“ so Philip Rooke, CEO der Spread Group.

Foto: Screenshot Anita Girlietainment Shop_Store Tab via Spread Group