StockX Quartalsbericht zeigt Asien und EU als Umsatztreiber

StockX, die globale Wiederverkaufsplattform für Sneaker, Streetwear und Collectibles, hat in einem Bericht festgestellt, dass das starke Wachstum in diesem Markt durch die internationale Nachfrage, insbesondere aus Asien und Europa, vorangetrieben wird.

In seinem vierteljährlichen Bericht stellt StockX fest, dass sich der Wiederverkaufsmarkt derzeit den globalen Wirtschaftstrends widersetzt und ein prognostiziertes Wachstum von 15-20 Prozent im Jahresvergleich aufweist, was bedeutet, dass er bis zum Jahr 2030 23 Milliarden Britische Pfund (etwa 25 Milliarden Euro) erreichen könnte.

Das Wachstum wird laut des Berichts weitgehend von Märkten außerhalb der USA angetrieben, was zeigt, dass die Liebe zu Sneakern universell ist. Der nicht US-amerikanische Markt für den Weiterverkauf von Sneakern wird nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Cowen bis 2030 voraussichtlich 15 Milliarden Pfund (16,5 Milliarden Euro) erreichen.

Der Bericht, der mit dem zweijährigen Jubiläum der Markteinführung von StockX in der Europäischen Union zusammenfällt, zeigt, dass die Verkäufe außerhalb der USA an StockX im letzten Jahr um 260 Prozent gestiegen sind und dass die Plattform Kunden aus mehr als 200 Ländern hat.

Im dritten Quartal verzeichnete StockX weltweit durchschnittlich 25.000.000 monatliche Nutzer und konnte vor allem seinen Anteil weiblicher Nutzer steigern. Der Anteil weiblicher StockX-Nutzer, die nicht aus den USA stammten, legte im letzten Jahr um 130 Prozent zu, was auf ein erhöhtes Angebot an Damen-Sneakern auf der Plattform zurückzuführen ist. Die weltweiten Verkäufe von exklusiven Damen-Sneakern bei StockX übertrafen den Gesamtmarkt im selben Segment im Jahr 2020 um 70 Prozent, so der StockX-Bericht

StockX meldet eine Zunahme weiblicher Nutzer außerhalb der USA

Ein weiterer wichtiger Wachstumsbereich ist die Zunahme der Nutzer unter 25 Jahren, die 62 Prozent der Nutzer der internationalen StockX-App ausmachen. Dies zeigt laut StockX, dass Gen Z der Treiber hinter einem neuen Kundenverhalten sei, das "einzigartige und exklusive Kooperationen anstatt Fast Fashion" suche.

Nicht nur Sneaker sind ein zunehmender Trend, auch Collectibles sind 'heiße Ware'. StockX berichtet, dass die Verkäufe von Sammlerstücken wie Puzzles, Elektronik und Figuren außerhalb der USA 3,2 Mal höher sind als noch vor einem Jahr.

Das Unternehmen fügt hinzu, dass, während das Wachstum an pandemiebedingte Verschiebungen beim Einkaufen der Verbraucher gebunden ist, Marken wie Kaws lange vor der Coronakrise eine treue Anhängerschaft hatten, wobei der Markt außerhalb der USA für Kaws im letzten Jahr um fast 200 Prozent gewachsen ist.

Trends bei Turnschuhen aus aller Welt

StockX Quartalsbericht zeigt Asien und EU als Umsatztreiber

So haben in Großbritannien die Nutzerzahlen im Vergleich zum Vorjahr um 200 Prozent zugenommen, und der Jordan 1 Mid Pink Quartz (GS) wurde zum neunfachen des weltweiten Durchschnitts gekauft. Nike dominierte die Top Ten der Turnschuhe und belegte mit seinen Modellen Air Jordan und Nike Air Max alle Ränge bis auf zwei.

Was die Streetwear angeht, so hat sich die Marke Fear Of God im Vereinigten Königreich als äußerst beliebt erwiesen und wird dort dreimal häufiger gekauft als im Rest der Welt. Außerdem hat sich Großbritannien zu einem führenden Exporteur von Adidas Yeezys entwickelt. Im dritten Quartal waren drei der fünf meistexportierten Turnschuhe von Yeezys, und Großbritannien war der zweitgrößte Exporteur von Yeezys außerhalb der Vereinigten Staaten.

In Frankreich dominierten die Modelle von Jordan 1 Mid und Nike Air Max, die im Jahr 2020 19 Plätze unter den Top 100 der Turnschuhe belegten. Jordan 1 Mids werden zu einem sechsfachen des weltweiten Durchschnitts gekauft, während Air Max-Schuhe zu einem achtfachen des weltweiten Durchschnitts gekauft wurden. Ein ähnliches Muster zeigt sich auch in Italien, wo die Nutzer dem Jordan 1 Mid treuer sind als in jedem anderen Markt, und die Modelle 25 der 100 ersten Ränge belegten.

In Deutschland, wo die Anzahl der Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr um 300 Prozent zunahm, wurden die Nutzer besonders von der Adidas ZX-Serie angezogen, die in diesem Jahr mit sieben verschiedenen Modellen in die Top-100-Liste aufgenommen wurde.

StockX Quartalsbericht zeigt Asien und EU als Umsatztreiber

Nike, Adidas und Jordan dominieren auf StockX weltweit, doch in Hongkong ist die meistverkaufte Marke der Streetwear-Gigant Supreme. Unter den Nutzern in Hongkong ist der Marktanteil von Supreme bei StockX viermal so groß wie in den USA, und die fünf meistverkauften Streetwear-Artikel stammen alle von Supreme. So stammen bei den Sneakern einige der beliebtesten Neuerscheinungen in Hongkong von New Balance, wobei der Marktanteil der Marke in Hongkong fünfmal so groß ist wie im Rest der Welt, und acht der 100 meistverkauften Sneaker New Balance-Modelle sind.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Bilder: StockX

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN