• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Textilhandel plädiert für Beibehaltung der Maskenpflicht beim Shoppen

Textilhandel plädiert für Beibehaltung der Maskenpflicht beim Shoppen

Von DPA

18. März 2022

Einzelhandel

Foto: fotoART by Thommy Weiss / pixelio.de

Der Handelsverband Textil Schuhe Lederwaren (BTE) hat sich dafür ausgesprochen, die Maskenpflicht im Handel zunächst weiter beizubehalten. "Es ist das geringere Übel", sagte BTE-Hauptgeschäftsführer Rolf Pangels am Freitag. Sonst bestehe angesichts der aktuell hohen Inzidenzzahlen die Gefahr, dass das Einkaufen bald wieder nur mit 2G- oder 3G-Regel möglich sei. "Wir tun gut daran, die Maskenpflicht noch für gewisse Zeit aufrechtzuerhalten."

Der BTE-Vizepräsident Andreas Bartmann sagte, die Beibehaltung der Maskenpflicht werde auch ganz stark von den Mitarbeitern in den Geschäften gefordert. Sie hätten in den vergangenen Monaten gemerkt, dass die Masken einen gewissen Schutz vor einer Ansteckung böten.

Bei einer aktuellen Umfrage des Verbands hatten andererseits 47 Prozent der befragen Verbraucherinnen und Verbraucher die Maskenpflicht beim Einkaufsbummel negativ bewertet. Viele Menschen seien die Masken leid, räumte Pangels ein.(dpa)

BTE
CORONAVIRUS
Maskenpflicht
Modehandel