Tom Tailor eröffnet Pop-Up Store in Berlin

Das angeschlagene Modeunternehmen Tom Tailor will sich neu auf der Fläche positionieren und testet daher aktuell ein neues Storedesign beim Betrieb eines Pop-Up Stores in der Berliner Innenstadt. Als Standort für den auf sechs Monate angelegten Laden hat sich die Hamburger Firma ausgerechnet die Potsdamer Platz Arkaden ausgesucht, eine Shopping Mall, die wohl ihre besten Tage hinter sich hat und in letzter Zeit vor allem durch wachsenden Leerstand von sich Reden machte.

Verkauft werden hier seit dem 4. Oktober selektierte Teile sowie Trendartikel der aktuellen Herbst/Winter Kollektionen der Tom Tailor und Tom Tailor Denim Linien. Auch aus der markeneigenen Home Linie soll eine Auswahl an Wohnaccessoires wie Kissen und Decken, aber auch Möbelstücke angeboten werden.

Ob Ort und Zeit richtig gewählt wurden, um das angekratzte Markenimage aufzumöbeln und neue Zielgruppen zu begeistern, bleibt allerdings abzuwarten. Bislang war die Gegend rund um den Potsdamer Platz eher ein Ort des Niedergangs und weniger ein Raum für Zukunfts-Optimismus.

Foto: Tom Tailor

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN