• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Uniqlo macht mit Pop-up in Warschau den ersten Schritt nach Polen

Uniqlo macht mit Pop-up in Warschau den ersten Schritt nach Polen

Von Rachel Douglass

26. Aug. 2022

Einzelhandel

Foto: Uniqlo

Der japanische Modefilialist Uniqlo wird in diesem Herbst einen neuen Pop-up-Store im Warschauer Einkaufszentrum Domy Towarowe Wars Sawa Junior eröffnen und damit zum ersten Mal physisch in Polen präsent sein.

Auf 800 Quadratmetern, die sich über zwei Etagen erstrecken, wird eine Auswahl an Damen-, Herren-, Kinder- und Babybekleidung angeboten. Obwohl es sich bei dem Pop-up um die erste physische Eröffnung handelt, vertreibt das Unternehmen sein LifeWear-Sortiment bereits seit sechs Jahren über seinen europäischen Online-Store auf dem polnischen Markt.

Der CEO von Uniqlo Europe, Taku Morikawa, sagte in einer Mitteilung: „Wir freuen uns sehr, zum ersten Mal persönlich mit den Kunden in Polen in Kontakt zu treten und ihnen LifeWear zu erklären - Kleidung, die auf unseren japanischen Werten Schlichtheit, Qualität und Langlebigkeit basiert. Die Entscheidung, eine physische Präsenz in diesem neuen Markt zu etablieren, baut auf unserer Erfahrung auf, den Kunden die neuesten Produkte über den Uniqlo Europe Online Store anzubieten. Wir hoffen, durch unseren Pop-up-Store ein tieferes Verständnis für den polnischen Markt zu erlangen und die Erkenntnisse zu nutzen, um langfristige Pläne für die Zukunft zu schmieden."

Laut Scott Dwyer, Group Managing Director, Retail bei Atrium European Real Estate, ist Wars Sawa Junior der „perfekte Ort, um eine Präsenz auf dem polnischen Markt zu starten". Dwyer fügte hinzu, dass der Standort in der Nähe der belebtesten Knotenpunkte der Stadt und beliebter Touristenattraktionen liegt, und dass die Marke auch zum Ziel des Einkaufszentrums beitragen kann, eine neue Generation von Kunden anzuziehen.

Dieser übersetzte Artikel erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

Polen
POP-UP
Uniqlo