(werbung)
(werbung)
Urlaubs-Schnäppchen: Zoll warnt vor Einfuhr von Marken-Fakes

In Deutschland ist Ferienzeit, und das bedeutet im August: Hauptreisezeit. Gerne wird am Urlaubsort im großen Stil eingekauft, oftmals zu Schnäppchenpreisen angebotene Markenmode. Die ist allerdings oftmals gefälscht und qualitativ äußerst schlecht. Generell ist die Einfuhr von Marken-Fakes in die Bundesrepublik zwar nicht verboten, allerdings nur dann, wenn es sich um kleine Mengen handelt.

Der Zoll weist nun nochmals explizit darauf hin, dass bei der Einreise nach Deutschland nur wenige gefälschte Teile im Gepäck sein sollten. „Findet der Zoll bei einer Kontrolle gefälschte Markenartikel in einem Umfang, der die Einfuhr zu gewerblichen Zwecken nahelegt, droht nicht nur die Beschlagnahme der Ware, sondern auch ein Strafverfahren“, so die Behörde.

Zudem könnten die Textilien schädlich für den Käufer sein, da sie oft ohne vorherige Sicherheits- und Gesundheitsprüfung auf den Markt kämen.

Foto: Zoll