Vaude expandiert in Belgien

Ende Oktober wurde im belgischen Gent der zweite Vaude Store in Belgien eröffnet. Der etwa 100 Quadratmeter große Store wird von den gleichen Franchisepartnern betrieben, die auch schon den ersten belgischen Store in Leuven führen. „Leuven ist unserer Heimatstadt. Das zunehmende Interesse an modischer und nachhaltiger Outdoorausrüstung war auch im eigenen Freundes- und Bekanntenkreis spürbar und inspirierte uns damals zur Eröffnung des Vaude Stores“, sagen die Inhaber Roel Apers und Steven Bosmans. Auch zur Universitätsstadt Gent passe die Marke sehr gut, da Nachhaltigkeit hier eine große Rolle spiele, so die beiden weiter.

Gent gilt aufgrund der Lage und den guten Rahmenbedingungen zudem als sehr fahrradfreundliche Stadt. „Das Thema Bike spielt bei uns in Belgien und vor allem bei Berufs-Pendlern in den Städten eine wichtige Rolle“, erzählen Apers und Bosmans. Dennoch möchten sich die beiden Besitzer nicht nur auf eine Zielgruppe fokussieren. „Uns ist es wichtig, die gesamte Bandbreite des Vaude-Sortiments aufzuzeigen. Die urbane Kollektion wird sehr gut angenommen. Zudem stattet sich der ein oder andere Kunde für anspruchsvolle Unternehmungen in den Bergen aus.“

Nicht nur bei den Produkten, sondern auch im Ladenbau will Vaude einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Dabei wird großen Wert darauf gelegt, das nachhaltige Ladenbaukonzept weiterzuentwickeln und innovative Ideen umzusetzen. Zum Einsatz kommen recycelte, biobasierte und schadstofffreie Materialien: unbehandeltes FSC-zertifiziertes Eschenholz, Linoleum aus 98 Prozent nachwachsenden Rohstoffen, wie beispielsweise Leinöl und Naturharz, und ein Beleuchtungskonzept mit LED und 100 Prozent Ökostrom.

Der zweite Store in Belgien ist der insgesamt 19. Laden der deutschen Outdoormarke in Europa.

Foto: Vaude

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN