• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Warum viele Händler:innen in dieser Saison mit Überbeständen konfrontiert sind

Warum viele Händler:innen in dieser Saison mit Überbeständen konfrontiert sind

Von Don-Alvin Adegeest

13. Juni 2022

Einzelhandel

Bild: Asos Black Friday Deals

Veränderungen im Verhalten von Verbraucher:innen lassen sich nur schwer vorhersagen, so dass viele große Einzelhandelsunternhmen in dieser Saison mit Überbeständen konfrontiert sind. Da sich die Kundschaft von der bequemen Mode wegbewegte, die während des Lockdowns sehr gefragt war, mussten Einzelhändler:innen in Anlasskleidung genauso wie in Freizeitkleidung investieren; weniger in Haushaltswaren und vielleicht mehr in alltägliche Accessoires und Reisen, da die Welt versucht, sich wieder persönlich zu treffen.

Highend-E-Commerce-Plattformen wie Net-a-Porter, Matchesfashion, Mytheresa und Ssense haben in dieser Saison schon früh mit Rabatten begonnen und bieten allesamt Nachlässe von bis zu 50 Prozent an.

Andere Einzelhandelsunternehmen, wie zum Beispiel Kaufhäuser, bekommen die Belastung durch überschüssige Lagerbestände ebenfalls zu spüren. Es wird vermutet, dass Macy's und Target ihre Gewinnprognosen anpassen werden, da sie mehr Waren auf Lager haben, als voraussichtlich verkauft werden können.

Das Wall Street Journal berichtete letzten Mittwoch, dass die Finanzchef:innen des Einzelhandels auf Preisnachlässe für überschüssige Bestände zurückgriffen, was die Gewinnspannen schmälere. Gleichzeitig versuchen sie, sich bei der Bestandsverwaltung auf vorausschauende Analysen zu verlassen. Da es in den globalen Lieferketten nach wie vor viele Engpässe gibt, werden Einzelhändler seit zwei Jahren von Lieferverzögerungen geplagt.

„Die Verschiebung erfolgte einfach schneller als erwartet“, sagte eine Sprecherin von Macy's gegenüber dem Wall Street Journal. Das in New York ansässige Unternehmen sagte, es habe „mehr Bestände erhalten als erwartet, da einige der Einschränkungen, mit denen seine Lieferkette konfrontiert war, nachzulassen begannen.“

Große Lagerbestände

Macy's ist nicht das einzige Einzelhandelsunternehmen mit einem großen Lagerbestand an Produkten, die mit Rabatt verkauft werden müssen. Target sagte letzten Monat in einer Gewinnmitteilung, dass das Unternehmen in mehreren Kategorien zu viel Lagerbestand habe.

Als Fabriken geschlossen waren oder nur mit eingeschränkter Kapazität arbeiteten, stockten viele Einzelhändler:innen ihre Lagerbestände auf, um sich auf eventuelle Materialengpässe und Unterbrechungen der Lieferkette, wie die des Ever Given Containerschiffs, vorzubereiten. Es wird vermutet, dass einige von ihnen im Vergleich zum letzten Jahr bis zu 40 Prozent mehr Waren vorrätig haben.

Während diese Nachricht für CFOs und Einzelhändler:innen eine Herausforderung darstellt, werden Verbraucher:innen in dieser Saison eine größere Auswahl an Schnäppchen haben.

Dieser übersetzte Artikel erschien ursprünglich auf FashionUnited.uk.

Macy’s
SOURCING