Wie fair sind Marktplätze? HDE Marktplatz-Monitor ruft zum Mitmachen auf

Mit dem HDE Marktplatz-Monitor möchte der HDE Händlern die Möglichkeit geben, von ihren konkreten Erfahrungen mit unfairen Geschäftspraktiken und potenziell missbräuchlichen Vertragsklauseln auf Marktplätzen zu berichten und sich somit gemeinsam für eine faire Handelslandschaft einzusetzen. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und auf Wunsch anonym ausgewertet, so der HDE.

Auf der Basis der Analyse der Problemfälle soll zunächst Transparenz über die Verbreitung unlauterer Geschäftspraktiken auf Marktplätzen geschaffen werden. „Die Ergebnisse sollen als Grundlage für die Entwicklung politischer Positionen und öffentlichkeitswirksamer Maßnahmen genutzt und gegebenenfalls an die Wettbewerbszentrale weitergeleitet werden, um unlauteres Verhalten zu unterbinden“, so der Verband auf seiner Website. Bei der Identifikation struktureller Benachteiligungen will der HDE sich als Sprachrohr der Branche zudem im Dialog mit Marktplatzbetreibern für die Entwicklungen praxisnaher Lösungsansätze einsetzen.

Das übergeordnete Ziel ist dabei eine reibungslose Zusammenarbeit, die allen Beteiligten - sowohl Händlern als auch Marktplätzen - eine erfolgreiche Kundenansprache mit effizientem Kaufprozess ermöglicht, um die Potenziale der digitalen Plattformwelt bestmöglich zu nutzen.

Foto: HDE