• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Wiederöffnung bei Peek & Cloppenburg in Wien

Wiederöffnung bei Peek & Cloppenburg in Wien

Von Karenita Haalck

21. Apr. 2022

Einzelhandel |In Bildern

Bild: Peek & Cloppenburg

Peek & Cloppenburg hat die Wiener Filiale auf der Mariahilferstraße wiedereröffnet. Im Zuge der Modernisierung entstand eine verkleinerte Verkaufsfläche mit einem kompakteren Sortiment, teilten der Düsseldorfer Modehändler Anfang April mit.

Mit dem neuen Flächenkonzept will Peek & Cloppenburg “noch besser auf die aktuellen Kundenbedürfnisse eingehen und mehr Orientierung für ein einzigartiges Einkaufserlebnis bieten”.

Bild: Peek & Cloppenburg

Das neue Flächenkonzept mit 11.000 Quadratmetern bietet Damenmode im ersten und zweiten Obergeschoss an, Herrenmode ist im Erdgeschoss und im dritten Stock zu finden. Die größte Veränderung, die die Umbauten nach sich ziehen, ist eine signifikante Flächenverkleinerung – das fünfte Geschoss, das zuvor zur Verkaufsfläche von P&C gehörte, wird von dem Eigentümer der Immobilie künftig an ein Hotelkonzept vermietet.

Zusätzlich wurden besonders beliebte Marken flächenmäßig erweitert. Das Herrenmodelabel Eduard Dressler eröffnete außerdem ein Shop-in-Shop-Konzept in der Wiener Filiale. Auch eine neue Sneakerfläche und eine Selfie-Corner wurden geschaffen. Ende Juni eröffnet außerdem eine Café-Fläche in dem “Weltstadthaus”, die “zum Verweilen während eines aufregenden Shoppingtages” einlädt.

Der Store in der Mariahilferstraße ist einer von zwei Standorten P&Cs in Wien. In der Österreichischen Hauptstadt befindet neben den beiden Verkaufspunkten auch die zweite Zentrale des Düsseldorfer Modehändlers, die ein “bedeutender Standort für die strategische Entwicklung in Österreich und Osteuropa” ist.

Bild: Peek & Cloppenburg
Neueröffnung
Peek&Cloppenburg
Wien