Zalando bilanziert erfolgreichen Black Friday

Das Rabatt-Event „Black Friday“ brachte Zalando europaweit über eine Million Bestellungen ein, heißt es heute aus der Firmenzentrale in Berlin. Etwa 180.000 Produkte habe das Unternehmen als Black Friday Artikel gekennzeichnet und entsprechend rabattiert. Über 2.000 Bestellungen pro Minute seien in Spitzenzeiten eingegangen, also nochmal 500 mehr als 2016, wo Zalando maximal 1.500 Bestellungen pro Minute bearbeiten musste.

Die Kunden haben die Gelegenheit zum günstigen Shoppen allerdings nicht genutzt, um Experimente zu wagen: „Unsere bestverkauftesten Artikel waren schwarze Skinny Jeans, eine Winterjacke und ein Logo T-Shirt“, so Delphine Mousseau, Vice Presidents Markets bei Zalando. Besonders erfreut ist man über den hohen Neukundenanteil von etwa 100.000 Konsumenten.

Mousseau: „Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen des Black Friday für Zalando. Sie sind das Resultat der starken Kundenbindung, die wir in den letzten Jahren aufgebaut haben. Wir geben alles, um den spezifischen lokalen Anforderungen in den einzelnen Zalando-Märkten gerecht zu werden.”

Grafik: Zalando

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN