• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Zalando stellt Styling-Service Zalon ein

Zalando stellt Styling-Service Zalon ein

Von Ole Spötter

7. Juli 2022

Einzelhandel |Aktualisiert

Zalando stellt Zalon ein | Foto: Zalando

Zalando stellt Zalon zum 1.Oktober ein. Das teilte der Berliner Onlinehändlen den Abonent:innen des Styling-Services am Mittwoch per E-Mail mit.

Bis zum 30. September sei die Bestellung einer Zalon Box mit zusammengestellten Looks sowie der Umtausch von Artikeln noch möglich. Die Rückgabefrist von 100 Tagen gilt aber auch noch nach der Schließung. In ihren Account können sich Nutzer:innen noch bis zum 10. November einloggen, die App ist allerdings nur noch bis zum 14. September aktiv.

Neuer Service für Zalando Plus

Der Modhändler arbeite gerade an einem Personal-Shopping-Service für Mitglieder seines Premium-Angebots ‘Zalando Plus’, heißt es in der E-Mail. Mitglieder würden neben diesem Angebot auch eine gratis Lieferung, schnellere Antworten vom Kundenservice sowie früheren Zugriff auf neue Produkte bekommen.

„Wir arbeiten daran, den Zalon-Service als neuen persönlichen Shopping-Vorteil in unser Zalando-Plus-Programm zu integrieren. Dies ist Teil unseres Engagements, die Beziehung zu unseren Kund:innen zu vertiefen und unseren Plus-Mitgliedern das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten”, heißt es von Zalando auf Anfrage von FashionUnited.

Zalando startete mit Zalon im Mai 2015 und brachte den Styling-Service auch immer wieder mit Pop-up-Flächen in den physischen Handel.

Dieser Beitrag wurde am 7.Juli um 11 Uhr mit einem Statement von Zalando ergänzt.

E-COMMERCE
PERSONAL SHOPPING
ZALANDO
Zalon