Modeschöpfer Giorgio Armani (80) will pünktlich zur Weltausstellung Expo sein Modemuseum in Mailand eröffnen. Zum 40-jährigen Firmenjubiläum solle dort die Geschichte des italienischen Modehauses "vom ersten bis zum letzten Kleidungsstück" gezeigt werden, sagte Armani am Montag in Mailand. Für die Umgestaltung des einstigen Warenlagers des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé wurden rund 50 Millionen Euro investiert.

Das Museum soll 'Silos Armani' heißen, weil in den Silos einst Lebensmittel aufbewahrt wurden, "Material zum Leben, und nach meiner Ansicht ist auch Kleidung ein Teil des Lebens", sagte der Mailänder Modemacher. In dem Gebäude sollen nach der Expo, die unter dem Motto Ernährung von Mai bis Oktober in der norditalienischen Stadt läuft, auch andere Ausstellungen stattfinden. (dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN