Deutschlands erfolgreichste Youtuber zeigen nur noch selten Mode

Youtube, die Online-Plattform für Videos aller Art, ist das neue Fernsehen der Millennials. Jugendliche, die dort einen eigenen Kanal betreiben und über ihre Freizeitaktivitäten, Spiele oder den letzten Einkaufsbummel berichten, sind die neuen TV-Stars der jungen Generation. Die bekanntesten Youtuber erreichen mittlerweile ein größeres Publikum als die meisten Fernsehsendungen, von der Fußballweltmeisterschaft einmal abgesehen.

Für die erfolgreichsten Youtuber ist die mediale Dauerpräsenz längst zum einträglichen Geschäft geworden. Sie gelten als Influencer und Multiplikatoren und werden gerne von Marken angeworben, die viel Geld für die Präsentation ihrer Produkte bezahlen. Dafür bekommen sie die garantierte Aufmerksamkeit von bis zu vier Millionen junger, konsumfreudiger User und dzu eine glaubhafte Empfehlung eines Pop-Idols.

Vor allem für die Modebranche wurden die Youtuber daher in den letzten Jahren zu einem immer wichtigeren Kommunikations-Tool. Kein Wunder, schließlich beschäftigten sich die meisten weiblichen Internet-Stars in erster Linie mit neuer Kleidung, lustigen Accessoires und ergänzten ihre Styling-Videos mit allerlei Beauty-Produkten. Glaubt man einer neuen Studie, haben sich zumindest die deutschen Youtube-Stars mittlerweile weitgehend aus dem Fashion-Modus zurückgezogen.

Dagi Bee präsentiert lieber ihre eigene Marke

Glaubt man der Erhebung der DPA-Tochter News Aktuell, so setzen die neuen Sternchen am Online-Himmel vor allem auf Entertainment, von einigen wenigen Ausnahmen einmal abgesehen. Prominente Ausnahme ist immerhin eines von Deutschlands beliebtesten Youtube-Gesichtern, die Düsseldorferin Dagmara Nicole Ochmanczyk alias Dagi Bee. Sie ist mit knapp vier Millionen Abonnenten ihres Kanals nach wie vor eine der erfolgreichsten Youtuberinnen der Republik und setzt auch weiterhin auf Mode und Beauty.

Dabei berichtet Dagi Bee jedoch immer weniger über große Marken und kleine Hipster-Labels sondern vor allem über ihre eigene Marke DGISHP, unter der sie Joggingsanzüge, T-Shirts und Pullis verkauft. Ihre Modeaffinität ist also eng an das eigene Geschäft geknüpft und kann daher kaum noch als Ausdruck besonderer Fashion-Begeisterung eingeordnet werden.

Deutschlands derzeit erfolgreichste Youtuberin, die Kölnerin Bianca Heinicke, setzt mit ihrem Kanal „Bibis Beauty Palace“ ebenfalls auf Mode, allerdings eher unterstützend zu diversen Schönheits- und Gesundheitsthemen. Ansonsten ziehen es die meisten Online-Stars mittlerweile vor, sich lieber dem Bereich Entertainment zu widmen, als allzu viel Zeit mit Outfitwechseln zu verbringen. Egal ob „Rebekah Wing“, „Mileys Welt“, „Bonnytrash“, „Kelly Misses Vlog“ oder „Alles Ava“ – in den Top Ten der deutschen Youtuberinnen findet sich kaum mehr jemand, der sich voll zur Mode bekennt.

Immerhin: Auf Platz acht findet sich mit „xLaeta“ noch ein Mode- und Beautykanal, ebenso wie mit „Barbara Sophie“ auf Rang zehn der erfolgreichsten weiblichen Channels. Bei den Männern findet sich erwartungsgemäß kein einziger Youtube Kanal in den Top Ten, der sich inhaltlich auch nur ansatzweise mit Mode oder Stil auseinandersetzt. Hier dominieren stattdessen Gaming-Channels, die allein neun von zehn Plätzen belegen. Lediglich „ConCrafter“ auf Rang drei erweitert das Spektrum ein wenig um den Bereich Entertainment.

Foto: Dagi Bee / Youtube