Die Top Ten Modeausstellungen 2017

Modeausstellungen sind eine großartige Möglichkeit, sich der Mode von einem neuen Blickwinkel und mit ungewohntem Tiefgang zu nähern. Im vor uns liegenden Jahr gibt es deshalb, und weil Mode ein Publikumsmagnet für Museen ist, eine ganze Menge interessanter Ausstellungen. FashionUnited hat eine Auswahl der vielleicht spannendsten zusammengetragen.

Hubert De Givenchy - To Audrey with Love

Die Top Ten Modeausstellungen 2017

Wo: Gemeentemuseum, Den Haag, Niederlande

Der französische Couturier und Gründer des Hauses Givenchy, Hubert de Givenchy, war einer der führenden Modedesigner des 20. Jahrhunderts. Zusammen mit Kreateuren wie Christian Dior und Cristóbal Balenciaga, veränderte seine Ästhetik die Modewelt des vergangenen Jahrhunderts nachhaltig. Diese großen Retrospektive seiner Arbeit, mit dem Titel Hubert de Givenchy – To Audrey with Love wurde zusammen mit dem Designer konzipiert und bietet dem Besucher einen einzigartigen Einblick in seine Schaffensperiode zwischen Gründung des Hauses 1952 bis zu seinem Ausscheiden 1995. Darüber hinaus geht die Ausstellung besonders auf seine Freundschaft mit Schauspielerin und Muse Audrey Hepburn ein.

Hubert de Givenchy - To Audrey with Love from Gemeentemuseum on Vimeo.

Wann: 26. November 2016 bis 26. März 2017

Foto: To Audrey with Love Ausstellung, Don-Alvin Adegeest, FashionUnited

Undressed: A Brief History of Underwear

Die Top Ten Modeausstellungen 2017

Wo: The Victoria & Albert Museum, London, UK

Wenn Sie sich je gefragt haben, wie die Geschichte der Lingerie wohl vonstatten ging, oder die Evolution des BHs — in dieser Ausstellung werden sie Antworten finden. Das Victoria & Albert Museum beherbergt aktuell die größte Ausstellung zum Thema Unterwäschedesign aller Zeiten. 200 Exponate sind in der Ausstellung mit dem Titel Undressed: A Brief History of Underwear, zu sehen, vom 18. Jahrhundert bis ins Heute. Neben Ausstellungsstücken von Designern wie Stella McCartney, Rigby & Peller und Paul Smith beschäftigt sich die Ausstellung auch mit gesellschaftlichen Fragen zu Moral, Sex und dem idealen Körper.

Wann: 16. April 2016 bis 12. März 2017

Foto: Victoria and Albert Museum

Peter Lindbergh - A Different Vision of Fashion Photograph

Die Top Ten Modeausstellungen 2017

Wo: Kunsthal, Rotterdam, The Netherlands

Der Modefotograf Peter Lindbergh ist einer der angesehensten der ganzen Branche. Insbesondere ist er bekannt für seine Portraits der Supermodels der 90er Jahre: Cindy Crawford, Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz und Christy Turlington. Lindberghs Ästhetik zeichnet sich dadurch aus, dass er stets versuchte, das Rohe, Pure und Essentielle einzufangen, die Kleidung spielte dabei meist nur eine —wenn auch schöne — Nebenrolle. Dies, zusammen mit seiner Liebe zum Narrativ, der Natur und dem Tanz bildet den Fokus der Ausstellung A Different Vision on Fashion Photography a

Wann: 10. September 2016 bis 12. Februar 2017

Foto: Presseführung in der Kunsthal, © Simon Trel Photography http://www.simontrel.com/, FashionUnited

Balenciaga: Shaping Fashion

Die Top Ten Modeausstellungen 2017

Wo: The Victoria & Albert Museum, London, UK

Eine weitere Ausstellung der Superlative folgt im V&A Museum in diesem Jahr auf dem Fuße. Und zwar feiert das Londoner Museum das Werk von Cristóbal Balenciaga. Unter dem Titel Balenciaga: Shaping Fashion würdigt das Museum das Lebenswerk des Couturiers anlässlich der 100-jährigen Jubiläums seines ersten Ladens in San Sebastián in Spanien und zum 80-jährigen Jubiläum seines Salons in Paris. Die Ausstellung setzt sich insbesondere mit dem Handwerk auseinander, das die Kreationen des Designers so einzigartig machte. Über 100 Kleidungsstücke und 20 Hüte werden dort gezeigt, ebenso wie nie zuvor gesehene Zeichnungen, Filme und Stoffproben.

Wann: 27. Mai 2017 bis 18. Februar 2018

Foto: Courtesy of Victoria and Albert Museum

Rei Kawakubo/Comme des Garçons - Costume Institute

Die Top Ten Modeausstellungen 2017

Wo: Metropolitan Museum, Iris and B.Gerald Canton Ausstellungshalle, New York, USA

Die Ausstellung des Costume Institute 2017 dreht sich um die japanische Modeschöpferin Rei Kawakubo und Comme des Garçons. Insbesondere Kawakubos Faszination mit ‚Interstitionality’, also dem Zwischenraum, soll zum Thema gemacht werden. 120 Womenswear-Designs sollen in der Ausstellung zu sehen sein und bis zu Kawakubos erster Show 1981 in Paris zurückreichen.

Wann: 4. Mai 2017 bis 4. September 2017

Foto: Rei Kawakubo for Comme des Garçons (Japanese, founded 1969), “Body Meets Dress - Dress Meets Body,” spring/summer 1997. Courtesy of The Metropolitan Museum of Art, © Paolo Roversi

Marilyn - I Wanna Be Loved By You

Die Top Ten Modeausstellungen 2017

Wo: Hôtel de Caumont, Centre D’Art, Aix-En-Provence, France

Marilyn Monroe ist die wohl meistfotografierte Schauspielerin in der Geschichte des Kinos. Einige der bekanntesten Fotografen ihrer Zeit haben die Monroe vor die Linse bekommen, darunter André de Dienes, Milton Greene, Philippe Halsmann, Eve Arnold, Cecil Beaton, Sam Shaw, Ed Feingersh, George Barris und Bert Stern, und alle trugen sie dazu bei, sie zur internationalen Ikone zu machen. Die Ausstellung mit dem Titel Marilyn untersucht die Beziehung zwischen Marilyn Monroe und der Fotografie sowie der Rolle, die dem Medium in der Mythenbildung zuteil wird. Über sechzig Fotografien rekonstruieren den Weg der Monroe vom Pin-Up-Girl zur gefeierten Schauspielerin.

Wann: 22. Oktober 2016 bis 1. Mai 2017

Foto: Milton H. Greene © 2016 Joshua Greene - www.archiveimages.com

The World of Anna Sui

Die Top Ten Modeausstellungen 2017

Wo: Fashion and Textile Museum, London, UK

Anna Sui ist eine der ikonischsten Modedesignerinnen der USA. Ihre markante Rock’n’Roll-Ästhetik, gepaart mit romantischen Klängen und Popkultur-Referenzen ist auch weiterhin unverkennbar. Die Ausstellung The World of Anna Sui verfolgt ihren Aufstieg von der ersten Show 1991 bis ins Heute und zeigt ihren Einfluss auf die Modebranche auf.

Wann: 26. Mai 2017 bis 1. Oktober 2017

Foto: Anna Sui, 2011 © Anna Sui; The World of Anna Sui, book cover 2017

The House of Dior: 70 Years of Haute Couture

Die Top Ten Modeausstellungen 2017

Wo: The National Gallery of Victoria, Melbourne, Australia

Zu Ehren des siebzigsten Jubiläums von Dior, hat sich das französische Modehaus mit der National Gallery of Victoria für eine große Retrospektive zusammengetan. Unter dem Titel The House of Dior: Seventy Years of Haute Couture , präsentiert die Ausstellung 114 Exponate aus dem Jahren 1947 bis 2017, womit sie die größte Retrospektive Diors in Australien darstellt. Besondere Designs der insgesamt sieben Dior-Chefdesigner aller Dekaden, von Christian Dior, über Yves Saint Laurent, Marc Bohan, Gianfranco Ferré, John Galliano, Raf Simons bis hin zu Maria Grazia Chiuri zeigen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Geschichte des Hauses auf. Auch frühe Einflüsse Christian Diors spielen eine zentrale Rolle in der Ausstellung.

Wann: 27. August 2017 bis 7. November 2017

Foto: Dior SS17, Catwalkpictures.com

Diana: Her Fashion Story

Wo: Kensington Palace, London, UK

Obwohl fast 20 Jahre seit ihrem Tod vergangen sind, ist der Stil von Prinzessin Diana nach wie vor lebendig. Der Kensington Palace würdigt ihren stilistischen Einfluss nun mit einer Ausstellung mit dem Titel Diana: Her Fashion Story. In der Ausstellung zeigt sich die Entwicklung von Dianas Stil von ersten zurückhaltenden öffentlichen Auftritten bis hin zur selbstbewussten Modeikone und glamourösen Frau von Welt. Die Ausstellung zeigt einige ihrer Lieblingsoutfits und untersucht die Beziehung zu den Designern.

Wann: Ab 24. Februar 2017

Yves Saint Laurent Museum

Die Top Ten Modeausstellungen 2017

Wo: Yves Saint Laurent Museum, Marrakech, Morocco and Paris, France

Nicht eines, nein zwei Museen, die dem Schaffen Yves Saint Laurents gewidmet sind, sollen in diesem Jahr eröffnen. In Paris und in Marrakech wollen sich die Museen mit dem Erbe des Couturiers befassen. Zusammen werden die Fondation Pierre Bergé-Yves Saint Laurent und die Fondation Jardin Majorelle das Musee Yves Saint Laurent Marrakesch in diesem Herbst eröffnen, in dem die Arbeiten des Designers ausgestellt sein sollen. Das Museumsgebäude wurde von der französischen Architekturfirma Studio KO gebaut und schließt direkt an den Jardin Majorelle an, den der Designer einst in den 1980ern zusammen mit Lebensgefährten Pierre Bergé vor dem Abriss bewahrte.

Wann: Herbst 2017

Foto: Courtesy of Studio KO, Musee Yves Saint Laurent, Marrakech

Homepage Foto: Peter Lindbergh Press Preview at the Kunsthal, © Simon Trel Photography, FashionUnited

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN