• Home
  • Nachrichten
  • Kultur
  • Gratis-Ausstellung: Design Museum in London zeigt Fred Perry

Gratis-Ausstellung: Design Museum in London zeigt Fred Perry

Von Danielle Wightman-Stone

3. Juni 2022

Kultur

Bild: Fred Perry

Das Design Museum zeigt im Juni in Zusammenarbeit mit der britischen Modemarke Fred Perry eine kostenlose Ausstellung zum 70-jährigen Geburtstag des Fred Perry-Poloshirts und dem Vermächtnis einer der langlebigsten britischen Sportbekleidungsmarken.

‚Fred Perry: Eine britische Ikone‘ ist eine Zusammenarbeit zwischen der Marke und dem Museum und lädt die Besucher ein, die Anfänge des Unternehmens im Großbritannien der 1950er Jahre zu erkunden sowie seinen Gründer, den dreimaligen Wimbledon-Champion Fred Perry, anhand von seltenem Archivmaterial und frühen Prototypen kennenzulernen.

Die Ausstellung, die vom 10. bis 19. Juni läuft, soll die Feinheiten von Fred Perrys Markenidentität aufzeigen und zeigen, wie das Erbe des Menschen Fred Perry den Charakter der Marke weiterhin beeinflusst. Außerdem wird anhand einer neuen Installation von Originalobjekten, Designprozessen und speziell in Auftrag gegebenen Filmen gezeigt, wie sich das Unternehmen von seinen Tennis-Ursprüngen zu zeitgenössischen Designs entwickelte und welche Bedeutung es bis heute hat.

Fred Perrys Polohemd und sein Vermächtnis stehen im Mittelpunkt der kostenlosen Ausstellung im Design Museum

Es wird ein tiefer Einblick in Fred Perrys wichtigstes Kleidungsstück gegeben: das Polohemd, seine kulturelle Bedeutung und wie es sich entwickelt hat - vom Kennzeichen von Jugendkulturen wie Mods oder Skinheads bis hin zum Lieblingsstück von Kreativen aller Fasson – in der Kunst genau wie in der Musik, in Film und beim Sport – die das Fred Perry-Polohemd zu ihrer Uniform gemacht haben. Die Ausstellung zeigt frühe Prototypen, die Entwicklung des Lorbeerkranz-Logos, Typografie und seltene Stücke, die von Prominenten getragen wurden.

Bild: Fred Perry

Es wird auch untersucht, wie diese sportlichen und musikalischen Kollaborationen dazu beigetragen haben, die Identität der Marke zu formen. Dabei werden Arbeiten von Amy Winehouse, Charles Jeffrey, Gorillaz, Comme des Garçons, Nicholas Daley, Raf Simons und The Specials hervorgehoben.

Die Ausstellung wird auch die einzigartige Beziehung von Fred Perry zur Live-Musik zeigen, inspiriert durch die von der Marke organisierten globalen Musikveranstaltungen, die Künstler:innen an der Spitze der Underground-Musik eine Plattform bieten und es dem Publikum ermöglichen, in den Soundtrack der 70-jährigen Geschichte der Marke einzutauchen.

Zusätzlich soll es einen Bereich geben, der Politik und Gesellschaft durch Mode erforscht und einen Einblick in die internationale Bedeutung der Marke und die Werte gibt.

‚Fred Perry: A British Icon‘ wird vom 10. bis 19. Juni in der Huth Gallery des Design Museums in London zu sehen sein.

Bild: Fred Perry

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Fred Perry
Modeausstellung