Kopenhagen: Designers‘ Nest Award geht nach Dänemark

Während der Copenhagen Fashion Week wurde in der vergangenen Woche wieder die wichtigste Auszeichnung für Nachwuchsdesigner aus Nordeuropa verliehen. Nach der Finalshow in der alten Börse der dänischen Hauptstadt, auf der Absolventen ausgewählter Modeschulen ihre Entwürfe präsentierten, durfte Shila Louise Gaonkar von der Royal Danish Academy of Fine Arts den Hauptpreis aus den Händen der dänischen Kronprinzessin Mary entgegennehmen. Die Jury lobte vor allem ihre kreativen Auseinandersetzung mit traditionellen Genderrollen.

Platz zwei ging an Julie Amalie Svensson, die ebenfalls an der Royal Danish Academy of Fine Arts studiert hat. Den dritten Rang belegte Maija Mero von der finnischen Kunsthochschule Aalto University. Über eine besondere Erwähnung durch die Agentur Eyes on Talents, die den Wettbewerb zusammen mit der Kopenhagener Modemesse Revolver ausgerichtet hatte, konnte sich Tobias Birk Nielsen von der Royal Danish Academy of Fine Arts freuen. Er hatte die Jury mit seiner ‚nachhaltigen Interpretation von Streetwear“ überzeugt.

Kopenhagen: Designers‘ Nest Award geht nach Dänemark Fotos: Revolver, Copenhagen Fashion Week
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN