• Home
  • Nachrichten
  • Kultur
  • Mode- und Textilmuseum feiert Handarbeit mit neuer Ausstellung

Mode- und Textilmuseum feiert Handarbeit mit neuer Ausstellung

Von Danielle Wightman-Stone

22. März 2022

Kultur

Bild: The Red Dress Project

Das Mode- und Textilmuseum in London unterstreicht in seiner kommenden Modeausstellung die Vielseitigkeit und das Können der Royal School of Needlework (RSN) und ihre 150-jährige Geschichte.

Die Ausstellung trägt den Titel „150 Jahre Royal School of Needlework: Crown to Catwalk” und wird am 1. April eröffnet. Mehr als 120 gestickte Stücke und Design-Objekte aus der Zeit von 1872 bis heute sind dort ausgestellt und erzählen die Geschichte der Mode und der Stickerei.

Die Ausstellung präsentiert ein breites Spektrum an Auftragsarbeiten, die die RSN ausgeführt hat, von königlichen Leihgaben aus der Royal Collection, für die Kirche oder das Militär, bis hin zu zeitgenössischen Kooperationen mit Designer:innen wie E. Tautz und Nicholas Oakwell.

Die Ausstellung ist thematisch gegliedert und nimmt die Gäste mit auf eine Reise durch die vielen verschiedenen Meilensteine der RSN, beginnend mit den Anfängen der Schule in der viktorianischen Ära und ihrem Mitwirken an der Arts-and-Crafts-Bewegung.

Bild: Royal School of Needlework

Das Publikum wird außerdem in die Beziehung der RSN zur britischen Geschichte eingeführt, insbesondere in ihre Beteiligung an der Bestickung königlicher Kleidung, wie einer Robe aus dem Nachlass von Königin Elisabeth aus dem Jahr 1937 (die seit den 1990er Jahren nicht mehr ausgestellt wurde) und dem Krönungsmantel von Edward VII. Zu guter Letzt erfährt das Publikum etwas über die Auftragsarbeiten der RSN, darunter Beispiele aus der Wäscheabteilung der Schule, die bis in die 1940er Jahre betrieben wurde, aber auch über ihre Verbindungen zum Militär, wo sie unter anderem heimkehrenden Soldaten das Nähen als aktive Therapie beibrachte.

Royal School of Needlework feiert 150 Jahre mit einer Ausstellung in London

In der Ausstellung werden auch mehrere moderne Kollaborationen und Partnerschaftsprojekte gezeigt, an denen die RSN mitgearbeitet hat – darunter ein Kleid aus der Öko-Mode-Kampagne „Red Carpet Green Dress”, das von Naomie Harris 2013 auf dem roten Teppich der Oscars getragen wurde. Auch ein Kleid, das von Michael Badger entworfen und von Vivienne Westwoods Atelier realisiert wurde, wird gezeigt. Das Kleid wurde von einem Team von 22 Expert:innen der RSN in 680 Stunden von Hand bestickt.

Außerdem werden eine einzigartige Bomberjacke aus der HW14-Kollektion von Patrick Grant, ein Kleid von Nicholas Oakwell, das von Erin O'Connor für die Vogue getragen wurde, und ein Muster des Hochzeitskleides der Herzogin von Cambridge zu sehen sein, an dem das RSN-Stickereistudio gemeinsam mit Sarah Burton von Alexander McQueen gearbeitet hat.

In der gesamten Ausstellung wird auch ein Schwerpunkt auf der Erkundung der Arbeit ehemaliger Studierender liegen, von ehemaligen Auszubildenden und zukünftigen Tutor:innen, von denen viele dem RSN erhalten bleiben und zu fachkundigen Lehrkräften geworden sind, bis hin zu Absolvent:innen, die später in Couture-Modehäusern wie Alexander McQueen und an Filmen wie Mord im Orient Express gearbeitet haben.

Bild: Royal School of Needlework

Es wird auch einen Bereich geben, in dem gezeigt wird, wie das Nähen das Wohlbefinden verbessern kann, mit gedruckten Montagen des NHS-Projekts „Gestickte Herzen der Wertschätzung” und der Kampagne „Postcards from Home”, die die RSN während der Covid-19-Pandemie durchgeführt hat. Außerdem wird ein Blick auf die laufenden Projekte der Schule geworfen, wie beispielsweise die „RSN Stitch Bank”, eine Sammlung, die darauf abzielt, jeden Stich auf der Welt digital zu konservieren und zu erhalten.

Der Leiter der Ausstellungen in der Mode- und Textilabteilung, Dennis Nothdruft, sagte in einer Erklärung: „Die Royal School of Needlework hat maßgeblich dazu beigetragen, die traditionellen Handarbeitskünste dieser Nation zu bewahren. Sie ehrt die Vergangenheit und sichert gleichzeitig ihren Platz in der Zukunft, indem sie zeitgenössisches Design mit unvergleichlicher Technik verbindet. Das Mode- und Textilmuseum freut sich über die Zusammenarbeit mit der RSN, um ‘150 Jahre Royal School of Needlework zu präsentieren: Crown to Catwalk’ zu präsentieren – eine angemessene Feier dieser wichtigen und geschätzten nationalen Institution.”

„150 Years of the Royal School of Needlework: Crown to Catwalk" wird vom 1. April bis zum 4. September 2022 im Mode- und Textilmuseum in London zu sehen sein.

Bild: Royal School of Needlework

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Fashion and Textile Museum London
Modeausstellung
Royal School of Needlework