35. Internationale Baumwolltagung im März in Bremen

Vom 25. bis 27. März 2020 wird Bremen zum Zentrum der weltweiten Baumwollwirtschaft. Im historischen Rathaus der Hansestadt findet unter dem Motto „Passion for Cotton!“ die 35. Internationale Baumwollkonferenz statt. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 500 Teilnehmern aus allen Kontinenten der Welt. Dabei sind Wissenschaft wie Praxis gleichermaßen vertreten. Initiatoren und Organisatoren sind traditionsgemäß die Bremer Baumwollbörse und das Faserinstitut Bremen (FIBRE).

Zur Veranstaltung gehören Keynotes zum Status quo und zu den Herausforderungen der Branche sowie thematisch gegliederte Sessions zu branchenrelevanten Themen der Supply Chain. Das vieldiskutierte Branchenthema der Bremer Baumwolltagung ist die „Circular Economy“. Im Kern beschäftigt sich die Tagung mit dem Lebenszyklus des natürlichen, nachwachsenden Rohstoffs Baumwolle im Sinne einer Kreislaufwirtschaft. Betrachtet werden Formen des Rohstoffanbaus, der Weiterverarbeitung des Rohstoffs und seine Wiederverwertbarkeit in Sinne von Ressourcenschonung sowie seine biologische Abbaubarkeit. Transparenz und Rückverfolgbarkeit spielen ebenso eine wesentliche Rolle.

Erstmals wird auf der kommenden Tagung ein Gastland präsentiert. Mit Äthiopien wurde ein Land ausgewählt, in dem Baumwolle produziert und auch verarbeitet wird. Zudem wird es auf der Tagung erstmals ein Young-Professionals-Programm geben. Sie können z.B. aus den Bereichen Baumwollhandel, Beschaffung, Design, Produktmanagement, Textiltechnik tiefere Einblicke in die globale Baumwoll- und Textilindustrie aus erster Hand erhalten.

Interessenten können sich ab sofort zur Tagung online anmelden.

Foto: Bremer Baumwollbörse

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN