Berlin: Neue Plattform untersucht Technisierung der Mode

Berlin gilt nicht nur als Deutschlands wichtigster Mode- und Kreativstandort sondern verfügt auch über die größte Dichte an Technik-Startups in Europa. Dem will nun eine neue Plattform namens „Fashiontech“ Rechnung tragen. Die Konferenz, die zur kommenden Modewoche erstmals stattfinden wird, wird organisiert von den Machern der Modemessen Premium und Seek in Kooperation mit der etablierten Tech-Konferenz re:publica.

Dass die Technik längst Einzug in die Mode gehalten hat, ist natürlich kein Geheimnis mehr. Die sich daraus ergebenden Fragen an die künftige Entwicklung der Mode und ihrer funktionalen Neuausrichtung werden jedoch bislang kaum thematisiert. Die Fashiontech-Konferenz will hier ansetzen und sich als neue Branchenplattform für modische Zukunftsfragen etablieren. „Digitalisierungsprozesse und smarte Kleidung revolutionieren die Modebranche, stellen bisherige Gewissheiten in Frage und eröffnen innovativen Unternehmen neue Geschäftsmodelle, Produkte und Märkte,“ so die Organisatoren von der Premium Exhibitions GmbH. Die Herausforderung dabei sei, dass Labels und Technologieunternehmen Mode-Expertise und Hightech-Kompetenz vereinen müssten, um im Markt der Zukunft bestehen zu können.

Konferenz nur der Auftakt

Das neue Format Fashiontech, das zunächst nur auf einen Veranstaltungstag am 20. Januar 2015 angelegt ist, soll nun „die verschiedenen Branchen der Kreativwirtschaft miteinander verbinden“. Dafür wurden sowohl Branchenvertreter wie die Agentur ElektroCouture oder das DIY-Kollektiv Trafo Pop eingeladen, ergänzt durch Fachleute wie Dr. Fabian Hämmert vom Design Research Lab der Berliner Universität der Künste.

Ein Schwerpunkt der Konferenz soll auf die Veränderung der Herstellungsprozesse, des Marketings und des Vertriebs durch technologische Innovationen gelegt werden. Chancen und Probleme der Digitalisierung sollen in Talkrunden erörtert und Innovationsprozesse angestoßen werden. Dabei soll die Fashiontech-Konferenz nur der Auftakt zu weiteren Veranstaltungen sein, die sich mit diesen Themen auseinandersetzen. So sollen auf der nächsten re:publica, die vom 5. bis 7. Mai 2015 in Berlin stattfindet, Wearables und Smart Textiles thematisiert werden. Zur Sommerausgabe der Berlin Fashion Week soll es dann bereits die zweite Fashiontech-Konferenz geben.

Foto: Jennifer Fey/Premium Exhibitions GmbH

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN