(werbung)
(werbung)
Berliner Ökomode-Messen ziehen wieder ins Zentrum

Die beiden auf nachhaltige Mode spezialisierten Messen Greenshowroom und Ethical Fashion Show gehören seit Jahren zu den Eckpfeilern der Berliner Fashion Week. In der vergangenen Saison standen sie aber zumindest räumlich etwas abseits: Zuletzt fanden beide Veranstaltungen im Funkhaus Nalepastraße im recht abgelegen Stadtteil Oberschöneweide statt. Dort standen zwar beeindruckende Räumlichkeiten zur Verfügung, die Distanz zu den übrigen Brennpunkten der Modewoche war aber doch beträchtlich. Das wird sich nun ändern: Beide Messen kehren in der kommenden Saison ins Berliner Zentrum zurück.

Der Veranstalter von Greenshowroom und Ethical Fashion Show, die Messe Frankfurt Exhibition GmbH, verkündete am Montag den Umzug der Veranstaltungen ins Kraftwerk Berlin im Stadtteil Mitte. Damit sollen „kurze Wege“ für die Besucher der Modewoche gewährleistet werden. „Der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin liegen künftig auf einer Achse mit der Premium am Gleisdreieck sowie der Bright und Seek in der Arena Berlin“, erklärte die Messe Frankfurt.

Am neuen Standort werden die beiden Messen erstmals vom 16. bis 18. Januar kommenden Jahres stattfinden. Hintergrund des Umzugs ist die engere Partnerschaft der Messe Frankfurt mit dem Berliner Messeveranstalter Premium Group. Die räumliche Verlegung der beiden Ökomode-Messen ist nur einer mehrerer Ortswechsel, die die beiden Messegesellschaften zur kommenden Winterausgabe der Modewoche planen.

Berliner Ökomode-Messen ziehen wieder ins Zentrum

Viele Ortswechsel in Berlin: Fashiontech zieht ins Kraftwerk, Show & Order zur Premium

So wird die zur Premium-Gruppe gehörende Messe Show & Order, deren angestammte Location das Kraftwerk war, ins Kühlhaus auf dem Gelände der Premium ausweichen. „Das Feedback der letzten Saison war sehr positiv hinsichtlich des Konzeptes und der Umsetzung der Show & Order, allerdings war der Ruf nach einer Zusammenlegung der Standorte deutlich. Zugunsten der Einkäufer und Händler fokussieren wir uns auf eine kompakte, übersichtliche und gebündelte Präsentation an einem Ort“, erläuterte Anita Tillmann, Managing Partner der Premium Group. Im Kühlhaus wird die Show & Order Räumlichkeiten beziehen, die bisher von der Fachkonferenz Fashiontech genutzt wurden. Die Konferenz, die sich digitalen Innovationen im Mode- und Marketingbereich widmet, wird ihrerseits zu den beiden Ökomode-Messen ins Kraftwerk ziehen.

Als Ergänzung zur Fashiontech will die Messe Frankfurt dort ein eigenes Konferenzformat ins Leben rufen. Es wird den Namen FashionSustain tragen und das Thema Nachhaltigkeit behandeln. Im Januar soll die Fashiontech am ersten Tag der Fashion Week stattfinden, die FashionSustain am folgenden Tag. „Somit bilden die Veranstaltungen im Kraftwerk einen Hotspot für die Zukunftsthemen Fashion, Technology, Digitalisation, Sustainability und Innovation“, erklärte die Messe Frankfurt.

Fotos: ©Fineartberlin