Cebit wird eingestellt

Die noch bis zuletzt größte IT-Messe der Welt wird nicht mehr stattfinden. Das gilt bereits für die Mitte Juni 2019 angekündigte Veranstaltung, so die Deutsche Messe AG, die heute das Aus in einer Presseerklärung verkündet hat.

Das neue Konzept der Cebit, das auf den Dreiklang aus Messe, Konferenz und Festival setzte, konnte den Abwärtstrends der Besucherzahlen nicht stoppen. Auch der Negativtrend bei den Flächenbuchungen über alle Themensegmente hinweg konnte nicht aufgehalten werden, so das Unternehmen. Der Grund für die sinkende Nachfrage trotz boomender Digitalisierung sei die Tatsache, dass das Thema Digitalisierung bei nahezu allen Branchenfachmessen heute das beherrschende Thema ist. Für IT-Unternehmen, die bislang auf der Cebit ausstellten, seien solche branchenspezifischen Messen zunehmend wichtiger geworden.

Ganz aufgeben will die Deutsche Messe das Thema IT und Digitalisierung jedoch nicht. Statt einer Großmesse sollen künftig kleinere Formate angeboten werden. So sollen die industrienahen Digitalthemen der Cebit in der Hannover Messe weitergeführt und für die übrigen Themenfelder der Cebit inhaltlich spitze Fachveranstaltungen entwickelt werden.

Die Cebit hat bei Ausstellern und Besuchern in den letzten Jahren stetig an Zuspruch verloren. Während 2001 noch knapp 850.000 Besucher aufs Messegelände kamen, waren es in diesem Sommer nach offiziellen Angaben noch rund 116.000 Besucher.

Foto: Cebit

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN