Denim Première Vision kehrt nach Paris zurück

Die Messe Denim Première Vision besinnt sich auf ihre Wurzeln. Nach fünf Saisons in Barcelona kehrt sie nach Paris zurück. Am 2. und 3. November soll sie nun im Veranstaltungszentrum Paris Event Center (PEC) stattfinden. In der französischen Hauptstadt hatte die Veranstaltung, auf der internationale Denimproduzenten ihre neuesten Angebote vorstellen, im Jahr 2007 ihr Debüt gefeiert. Den Abstecher in die katalanische Metropole nutzten die Organisatoren nach eigenen Worten, um die Messe „in eine neue Dimension“ zu führen. Auf der letzten Veranstaltung in Barcelona hatten sich im Mai rund 3.800 Fachbesucher, darunter Vertreter namhafter Jeansmarken und Einzelhändler, eingefunden.

Eigentlich hatten die Macher geplant, im kommenden Herbst nach Spanien zurückzukehren. Die Termine waren bereits kommuniziert. Doch am Montag kam die für viele überraschende Kehrtwende. Messechefin Chantal Malingrey räumte in einer Mitteilung ein, dass die Entscheidung „plötzlich“ erscheinen mag. Die Veranstalter hätten angesichts der Bedürfnisse von Ausstellern und Einkäufern allerdings schon länger über „einen anderen Ort und ein anderes Datum“ nachgedacht. In Paris habe sich nun die „großartige Chance“ ergeben, diese Überlegungen in die Tat umzusetzen. So kann die Herbstveranstaltung am neuen Standort früher stattfinden: Ursprünglich war sie auf den 18. und 19. November terminiert worden.

Denim Première Vision kehrt nach Paris zurück

In Paris kann die Messe dem Wunsch nach einem früheren Termin nachkommen

Mit den Veranstaltungen in Barcelona seien die Organisatoren „sehr zufrieden“ gewesen, erklärte Chantal Malingrey. Der Umzug im Mai 2014 habe die Chance geboten, die Messe „in einer energiegeladenen, inspirierenden Stadt mit frischen kulturellen Einflüssen zu erneuern“. Letztlich hätten aber Veränderungen in der Saisonplanung der Modeindustrie – etwa die zunehmende Bedeutung von Zwischenkollektionen und limitierten Editionen – für einen früheren Termin gesprochen. Außerdem sei Paris nicht nur die „Welthauptstadt der Mode“ und ein international beliebtes Shopping-Ziel, sondern auch „ein von den wichtigsten Städten weltweit leicht erreichbarer Knotenpunkt, der viele Gäste aufnehmen kann“.

Auch nach dem Umzug wollen die Veranstalter am bewährten Konzept festhalten: Den Besuchern sollen relevante technische Innovationen und aktuelle Entwicklungen in der Denimindustrie vorgeführt werden. Das Angebot entspreche den Bedürfnissen des Premium-Denim-Marktes, betonte Chantal Malingrey. „Wir richten uns an Insider, aber auch an die neue Generation der Mode- und Denimdesigner“, erklärte sie. Ziel der Veranstalter sei es, den Besuchern „neue Erfahrungen“ zu vermitteln und so „die Vorstellungskraft der Marken zu stimulieren“.

Denim Première Vision kehrt nach Paris zurück Die Messesaison hat begonnen! Deshalb wird sich FashionUnited im Juli ganz auf Modemessen konzentrieren. Für alle Artikel zu den Messen, klicken Sie bitte hier.

Fotos: Denim Première Vision

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN