Erste vegane Fashion Week startet in Los Angeles

Die erste vegane Modewoche der Welt wird in Kalifornien stattfinden, und zwar schon im nächsten Monat. Vom 1. bis 4. Februar 2019 lädt die Vegan Fashion Week (VFW) nach Los Angeles ein, genau vor der New York Fashion Week, die am 4. Februar startet, um ethische Mode weltweit zu fördern.

„Dies wird eine Hommage an die Tiere und eine Ode an das Ende der Tierausbeutung in allen Formen sein. Produziert und kuratiert von der Kreativdirektorin und Tierschützerin Emmanuelle Rienda, wird diese intime Soirée zu einem Erlebnis, bei dem Mode auf Aktivismus mit einer tief bewussten Note trifft“, heißt es auf der Website der Veranstaltung, veganfashionweek.org.

Vegan Fashion Week fördert ethische Mode weltweit

Die Eröffnungsveranstaltung wird am 1. Februar im Naturkundemuseum der Stadt von 18 Uhr bis Mitternacht stattfinden. Zu den Höhepunkten gehört ein Vortrag des Klimaforschers und Nobelpreisträgers Robert Lempert sowie eine vegane Modenschau. Das Motto der diesjährigen VFW heißt „Facing Our Time“ und erkundet die Herausforderungen, die sich als Folge von Umwelt- und Klimawandel ergeben, aus der Sicht von Wissenschaft, Kunst und Natur.

Natürlich ist die Branche gespannt, wer auf Seiten der Designer teilnehmen wird, aber das werden die Veranstalter erst am 21. Januar bekanntgeben. Die Aussteller stehen jedoch schon fest: Arsayo, Boida, Enda, Jeane & Jax, Manavai, Mink Shoes, Pact, Svala, Taylor & Thomas, Time IV Change, Upcycle und Vegan Club haben als Modelabels zugesagt, aber auch die Bereiche Beauty & Lifestyle sind mit 100% Pure, Rose & Abbott, Atacama, Rockdoodles und anderen vertreten.

Die Vegan Fashion Week beruht auf einer Idee der französischen Tierschützerin und Gründerin der Agentur Le Frenchlab, Emmanuelle Rienda. Ziel ist es, die Ausbeutung von Tieren für die Modebranche zu beenden. Vegane Marken und Designer werden sich dem Anliegen anschließen und auf der Modewoche ausstellen und vorführen, um ethische, soziale und ökologische Probleme der Branche zu thematisieren.

Nach dem Debüt in Los Angeles, das mit einer privaten Benefizveranstaltung endet, um vegane Designer weltweit zu unterstützen und die Ausbeutung von Tieren in der Modebranche zu beenden, wird Reinda die Veranstaltung in andere zukunftsweisende Städte weltweit bringen, um die VFW zum Standard zu machen.

Foto: VFW Website
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN