EuroCIS: Veranstaltung für März 2021 wurde abgesagt

Die Messe Düsseldorf hat die EuroCIS, die vom 16. und 18. März 2021 geplant war, abgesagt. Wegen der aktuell nicht vorhersehbaren Situation durch die Pandemie soll die nächste physische Messe nun erst vom 15. bis 17. Februar 2022 stattfinden.

Die EuroCIS ist spezialisiert auf Technologie im Einzelhandel und deckt die Segmente Big Data, E-Commerce-Lösungen, Supply Chain Management, mobile Lösungen, Check-out-Management, digitales Marketing, Workforce Management oder Warenüberwachung ab. Um die Branche trotz der Absage auch 2021 zu unterstützen, will die Messe während des ursprünglich geplanten Zeitraums im März eine „digitale Kick-off“-Veranstaltung durchführen, die die Branchenakteure zusammenbringt. Danach sollen über das Jahr verteilt verschiedene digitale Touchpoints folgen, die die Zeit bis zur EuroCIS 2022 überbrücken.

Der Beschluss, die Messe in diesem Jahr ausfallen zu lassen, wurde vom Ausstellerbeirat der EuroCIS und dem ideellen Träger der Messe, dem EHI Retail Institute, gemeinsam gefällt. „Die Entscheidung von Bund und Ländern vom 25. November, die Maßnahmen in Deutschland weiter zu verschärfen und wahrscheinlich sogar bis ins neue Jahr hinein zu verlängern, lässt leider erst im März eine deutliche Besserung erwarten”, erklärt Wolfram N. Diener, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, und führt weiter aus: „Wir wollen unseren Ausstellern Planungssicherheit geben.”, erklärt Wolfram N. Diener, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf. Deshalb wird die EuroCIS nach Rücksprache mit dem nicht vor Februar 2022 stattfinden”, erklärt Wolfram N. Diener, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf.

Foto: EuroCIS

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN