(werbung)
(werbung)
Gallery Shoes: „Nachfrage ungebrochen hoch"

Die Organisatoren der Düsseldorfer Schuhmesse Gallery Shoes freuen sich trotz der teils angespannten Lage auf dem deutschen Schuhmarkt über eine weiterhin hohe Nachfrage von Ausstellern und Besuchern. Man gehe „gut gestärkt, topfit und mit internationalem Rückenwind in die zweite Ausgabe“, so die Verantwortlichen der Agentur Igedo, die das Format verantwortet.

„Die Nachfrage ist auch für den Termin im März 2018 ungebrochen hoch. Über 500 Brands aus 17 Ländern u. a. aus Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweiz, Spanien oder der Türkei werden in Düsseldorf auf dem Areal Böhler Flagge zeigen“, so Ulrike Kähler, Project Director Gallery und Gallery Shoes bei der Igedo Company.

Mehr Fläche und limitierte Standgrößen

Um der starken Resonanz gerecht werden zu können, habe man sogar extra zusätzlichen Raum geschaffen und die Standgröße weiterhin auf 150 Quadratmeter limitiert, so Kähler weiter. Eine dritte Halle soll zunächst Raum für neue Segmente aus dem Premium- und Contemporary-Bereich schaffen, weitere Vergrößerungen sind ebenfalls möglich.

Die gute Nachfrage begründen die Organisatoren unter anderem damit, dass sich viele Marken erst nach der erfolgreichen Premiere des Messeformats im vergangenen Jahr zu einer Teilnahme entschlossen hätten. „Das Eis ist gebrochen“, freut sich Messechefin Kähler und hofft, mit einer dritten Ausgabe der Gallers Shoes noch weiter wachsen zu können.

Die kommende Ausgabe der Messe findet vom 11. bis 13. März 2018 auf dem Areal Böhler in Düsseldorf statt.

Foto: Gallery Shoes / Igedo